Geschichten vom Fliegen

Anzeige
V.l.: Ernst Gerlach, Udo Mager, Tanja Kinkelm Heinrich Peuckmann, Gerd Puls, Gabriella Wollenhaupt und Wolfsmehl bei der Präsentation des Bandes. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Flughafen Dortmund |

Die Dortmunder Flughafen GmbH wird in diesem Jahr 90 Jahre alt, ganz genau am 16. April, und beschenkt sich aus diesem Anlass mit einem besonderen Buch.

Flughäfen und Flugzeuge sind noch immer etwas Besonderes. Hier treffen sich Menschen auf der Durchreise, solche mit Fern- oder Heimweh, Globetrotter, Geschäftsmänner und Durchschnittsfamilien, Stars und normale Menschen.

Neun Autoren aus Dortmund und aus ganz Deutschland haben eine Kurzgeschichte zum Thema eigens für das Buch verfasst. Heinrich Peuckmann und Gerd Puls haben die Anthologie herausgegeben, verlegt wurde sie von Ernst Gerlach vom Asso-Verlag.

Für Dortmund waren Gerd Puls, Heinrich Peuckmann, Gabriella Wollenhaupt und das BVB-Urgestein Aki Schmidt mit einer speziellen Anekdote dabei, darüber hinaus haben Klaus W. Hoffmann, Tanja Kinkel, Petra Reski, Regula Venske und der Autor Wolfmehl eine Gesichte zum Thema beigesteuert.

"Positiv sollten die Geschichten sein, keine Katastrophen", das hatte sich Flughafenchef Udo Mager gewünscht, und diesen Wunsch haben ihm die Autoren erfüllt.

Während sich Tanja Kinkel eine fiktive Begegnung zwischen Ringo Starr, Vivien Leigh und Horst Buchholz in den 60er Jahren einem Flugzeug nach Los Angeles ausdachte, geht es bei Gabriella Wollenhaupt um die Rache eine betrogenen Ehefrau und ihrem Mann.

Aki Schmidt erzählt in seiner kleinen Geschichte von eine halsbrecherischen Fahrt zum Bahnhof. Mit dem Flugzeug wäre es für ihn damals leichter gewesen, seinen Spieleinsatz zu erreichen.

Entstanden ist die Idee zu der Geschichtensammlung bei einem Gespräch zwischen Udo Mager und Heinrich Peuckmann: "Wir haben uns auf einen Kaffee getroffen, und waren uns schnell einig, dass das eine gute Idee ist."

Peuckmann selbst hat einen positiven Bezug zum Dortmunder Flughafen: "Ich habe hier mit meinen Söhnen so manche Stunde auf der Besuchertribüne gestanden. Und auch heute fliege ich gerne von Dortmund aus in die Welt."

Heinrich Peuckmann und Gerd Pus haben im Internet recherchiert und sagen übereinstimmend: "So eine Gesichtensammlung über das Fliegen hat es bis jetzt noch nicht gegeben." Alle Autoren haben gerne mitgemacht, "keine Idee hat bisher so viel Spaß gemacht wie diese", sagt Gerd Puls.

500 der Bücher werden in den kommenden Monaten an besondere Flughafenfreunde vergeben, auch die Schutzgemeinschaft Fluglärm soll sie bekommen, so Udo Mager.

Die Bücher sind aber auch im Handel erhältlich und können ab sofort unter der ISBN 978-3-938834-76-3 zum Preis von 9,90 Euro bestellt werden.

"Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie",
Verleger Ernst Gerlach

Hintergrund zum Flughafen:



1985370 Passagiere verzeichnete der Flughafen im Jahr 2015

Mit -2.2 Millionen Euro erzielte der Flughafen das beste Ergebnis seit 2002

Für diese Jahr rechnet die Flughafen GmbH mit mehr als 2 Millionen Passagieren

Hinter Düsseldorf und Köln/Bonn ist Dortmund der drittgrößte Flughafen in NRW
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.