Hilfe, ich bin ein Gutmensch!

Anzeige
Bislang dachte ich immer, es sei ein Kompliment, wenn jemand zu mir sagt: „Du bist ein guter Mensch.“ Nun aber bin ich verwirrt. Nachdem ich nun des öfteren als 'Gutmensch' bezeichnet wurde, wurde ich neugierig. Meine Recherchen zum Begriff ergaben dann Folgendes:

Gutmensch ist sprachlich eine entweder ironische, sarkastische, gehässige oder verachtende Verdrehung des eigentlichen Wortsinns „guter Mensch“ in eine Verunglimpfung. Der Ausdruck gilt als politisches Schlagwort mit meist abwertend gemeinter Bezeichnung für Einzelpersonen oder Personengruppen („Gutmenschentum“). Diesen wird vom Wortverwender eine Absicht bzw. Eigenschaft des – aus Sicht des Sprechers – übertriebenen „Gutseins“ oder „Gutseinwollens“ unterstellt, wobei diese angebliche Haltung unterschwellig als übermäßig moralisierend und naiv abqualifiziert und verächtlich gemacht wird. In der politischen Rhetorik Konservativer und Rechter wird Gutmensch als Kampfbegriff verwendet. (Quelle: Wikipedia)

Aha!

Hunderte Male am Tag lese ich: „Ich bin nicht rechts, ich bin deutsch!“ Und wenn ich dann weiter lese, was diese Deutschen von sich geben – und vor allem wie sie es tun, schießt mir immer die selbe Frage durch den Kopf: „Warum lernt ihr dann nicht erst einmal richtig Deutsch?“

„Ich liebe mein Land. Ich habe Angst um mein Land und unsere Kultur.“ Auch dass wird mir immer wieder um die Ohren gehauen – und ganz ehrlich? So geht es mir auch! Allerdings sind es doch weniger die Flüchtlinge, die Asylanten und die Muslime, die mir Angst und Sorge bereiten. Offen gesagt, ist es eher der Umstand, dass diese Personen, die ihre blinde Hetze herausschreien, Flüchtlings- und Asylantenunterkünfte anzünden hier in meinem Land das Wahlrecht haben.

Unreflektierter Hass, Rassismus, Fanatismus, Extremismus, ob rechts, links oder religiös sind und waren für mich immer abschreckende Beispiele für gefährliche Ignoranz und Dummheit. Und jetzt werde ich angefeindet von eben diesen Individuen, die nur selten auch nur den Begriff 'Gutmensch' orthographisch korrekt wiedergeben können, weil ich die Stirn habe, nicht alle Muslime ausrotten zu wollen, alle Flüchtlinge ausweisen zu wollen und auch den Rattenfängern der AfD, PEIGDA & Co nicht nachlaufe.
Auch wenn mir vieles in unserem Land missfällt, ich werde weiterhin nachdenken, reflektieren und nicht pauschalisieren.

Es sei noch angemerkt, dass ich auch so manche Verhaltensweisen und den häufig fehlenden Integrationswillen vieler Immigranten verurteile - Nun denn, ihr selbsternannten Hüter der Moral, Bewahrer unserer Kultur und Lebensart, ihr einzigen und wahren Deutsche, ich akzeptiere und gebe unumwunden zu: Ich bin ein Gutmensch – und das ist auch gut so!
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 05.01.2016 | 12:55  
46.080
Imke Schüring aus Wesel | 06.01.2016 | 10:48  
5.315
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 06.01.2016 | 12:15  
Susanne Schmengler aus Duisburg | 12.01.2016 | 11:06  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 12.01.2016 | 18:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.