Künstler Shepard Madzikatire besucht seine Körner Skulptur "Welcome"

Anzeige
(Foto: KKK)
Dortmund: Körner Park |

Der Shona-Künstler Shepard Madzikatire aus Zim­babwe besuchte seine Skulptur „Welcome“ am Eingang des Körner Parks. Seine 2009 in Zusammenarbeit mit Körner Bürgern gestaltetenSkulptur wurde als erstes Kunstwerk auf Initiative des Körner Kunst- und Kulturvereins (KKK) im Rahmen einer Bildhauerwerkstatt am Eingang des Parks aufgestellt.

Sein Besuch wurde von Erinnerungen an die Arbeit mit den Kindern der Uhland- und Libori-Grundschulen begleitet. Der Künstler nimmt derzeit an Workshops in Berlin und Köln teil.

Shephard Madzikatire wurde 1970 im Rusape District in Zimbabwe geboren. Er ist einer der erfolgreichsten Steinbildhauer Zimbabwes der so genannten 3. Generation. Von 2008 bis 2010 war er maßgeblich an der großen Skulpturenausstellung "Shona im Park" im Westfalenpark beteiligt.

Die Shona Art ist die derzeit renommierteste Form zeitgenössischer Kunst aus Afrika und wurde vom amerikanischen Nachrichtenmagazin Newsweek sogar als wichtigste Kunstmanifestation Afrikas der letzten Jahrzehnte geadelt. Zimbabwische Skulpturen aus Serpentinstein wurden bereits weltweit in Sammlungen und Museen wie dem Museum of Modern Art in New York oder dem Musée Rodin in Paris ausgestellt.

Madzikatires Objekte behandeln meist die klassischen Themen der Shona-Kunst. Menschen- und Tierformen und Referenzen an die Shona-Kultur sind seine Inspiration. Der von ihm gewählte Serpentinstein ist nicht selten schwarz, was seinen Werken zusätzliche Ernsthaftigkeit verleiht.

Infos zum KKK gibt es unter www.koerner-kultur-und-kunstverein.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.