Posaunenchor Brackel hat im Advent viele Auftritte

Anzeige
(Foto: Schmitz)
Dortmund: Kirche am Hellweg |

„Alle Jahre wieder“ - versetzt der Posaunenchor der Evangelische Kirchengemeinde Brackel am 4. Adventswochenende die
Brackeler in Weihnachtsstimmung und Festatmosphäre.

Bei dem traditionellen Konzert der Brackeler Blechbläser in der Kirche am Hellweg am Samstag, 21. Dezember, ist die weihnachtlich geschmückte Kirche jedes Mal bis auf den letzten Platz gefüllt. Weil im vorigen Jahr sogar einige Besucher wegen Überfüllung abgewiesen werden mussten, haben sich die Musiker dazu entschlossen, das diesjährige Konzert gleich zweimal nacheinander zu spielen, zuerst um 17 Uhr und dann noch einmal um 19.30 Uhr. So hoffen die Bläser, dass alle Gäste bei einer der beiden Aufführungen einen Platz bekommen.

Außerdem soll es bei beiden Konzerten keine Plätze mehr ohne Sicht geben und niemand mehr muss sich an den Seitenwänden der Kirche auf das bloße Zuhören beschränken. Das Programm enthält wie immer eine ausgewogene Mischung aus altbekannten, traditionellen Weihnachtsmelodien und moderner weihnachtlicher Musik aus aller Welt. Sehr zur Freude der Blechbläser wird auch in diesem Jahr wieder der „Chor Clamott“ – wie die Blechbläser unter der Leitung von Carsten Schlagowski – das weihnachtliche Konzert mit seinem Gesang bereichern. Karten für den 21. Dezember gibt es für 5 Euro im Gemeindehaus und an der Abendkasse.

Für die Mitglieder des Posaunenchores gehört der Monat Dezember zu denen mit der höchsten Proben- und Auftrittsintensität. So tritt die Gruppe beim Nikolausmarkt auf dem Kirchplatz am Hellweg am Samstag, 7. Dezember, um 13 Uhr auf. Am Samstag, 14. Dezember, um 17 Uhr folgt dann ein Auftritt mit dem MGV Aplerbeck/Brackel in der großen Kirche in Aplerbeck und am 19. Dezember ein Auftritt im Knappschaftskrankenhaus. Das „Heimspiel“, der Höhepunkt des Jahres, wird am 21. Dezember mit besonderer Freude und Konzentration von den Bläsern erlebt. Das Kurrende-Blasen („Lauf-Blasen“) am Heiligen Abend und die Begleitung des Gottesdienstes am 1. Weihnachtsfeiertag beschließen dann die Auftritte des Posaunenchores.

Geprobt wird jeden Freitag Abend um 20 Uhr im Gemeindehaus. Sollte jemand, egal welchen Alters, Interesse haben, im Brackeler Posaunenchor mitzuwirken oder das Spielen eines Blasinstrumentes zu erlernen, so freut sich der 1. Vorsitzende und Ausbilder der Brackeler Bläser, Philipp Kruse, über eine Kontaktaufnahme unter Tel. 0231/53218590 oder info[at]posaunenchor-brackel.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.