2014 weniger Geburten im Knappschaftskrankenhaus, aber auch weniger Kaiserschnitte in Brackel

Wann? 27.01.2015 16:00 Uhr

Wo? Knappschaftskrankenhaus, Am Knappschaftskrankenhaus 1, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Die kleine Amilia (l.) und der kleine Jan sowie ihre Mütter gehörten jetzt zu den vielen Gästen, die im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus das erste Sonnenfest 2015 mit den Hebammen und Mitarbeiter(inne)n der Frauenklinik feierten – und bei dieser Gelegenheit ihre zur Geburt im „Knappi“ in Brackel angefertigten Holzsonnen abholten. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Knappschaftskrankenhaus |

Wie Jörg Kühn, Pressesprecher des Klinikums Westfalen, anlässlich des jetzt gefeierten ersten Sonnenfests 2015 auf Anfrage des Ost-Anzeigers mitteilte, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 747 Geburten im Krankenhaus in Brackel gezählt.

Bei fünf Zwillingsgeburten darunter sind das also insgesamt 752 Kinder im Jahr 2014. Im Vorjahr 2013 waren es noch 784 Geburten, fünf Zwillingsgeburten und 789 Babys.

Bewerten mochte Kühn den Rückgang der Geburtenzahl indes nicht, weil ihm noch keine statistischen Vergleichsdaten für die Geburten in Dortmund, in NRW und bundesweit vorlägen.

Mehr Geburten auf natürlichem Wege im "Knappi"


Stolz zeigte sich Kühn jedoch angesichts der von 28,6 Prozent in 2013 auf 24,77 Prozent in 2014 gesunkenen Kaiserschnitt-Quote im „Knappi“: „Was bedeutet, dass bei uns 2014 mehr Kinder auf natürlichem Weg auf die Welt gekommen sind. Da ist ein extrem guter Wert und dürfte in der Region fast einzigartig sein. Im Bundesdurchschnitt liegt der Wert bei 31,8 Prozent“, freut er sich.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.