33. Kurler Weihnachtsmarkt

Anzeige
Immer gut besucht ist der Geschenkebasar, für den der Creativ-Kreis, die Caritas und der Kindergarten verantwortlich zeichnen.
Dortmund: St. Johannes Baptista |

Der Kurler Weihnachtsmarkt hat eine lange Tradition. Bereits zum 33. Mal wird am ersten Adventssonntag (29. November) auf dem Festgelände hinter der Pfarrkirche St. Johannes Baptista an der Werimboldstraße gefeiert.

Der Tag beginnt mit dem Hochamt um 9.30 Uhr in der St. Johannes Baptista-Kirche, gestaltet als Familiengottesdienst. Ab 10.30 Uhr öffnen die Stände des Kurler Weihnachtsmarktes auf dem Kirchplatz in der Werimboldstraße. Dort erwartet die Besucher ein gut sortierter Geschenkebasar. Hierfür verantwortlich zeichnen der Creativ-Kreis, die Caritas und der Kindergarten.

Nicht fehlen dürfen natürlich die kulinarischen Genüsse, wie Reibeplätzchen, Suppe, Bratwurst oder Nudelpfanne bis hin zum süßen Abschluss mit Waffeln und Torten. Glühwein, Bier, Kaffee mit und ohne Schuss, Kinderpunsch und andere alkoholfrei Getränke runden das Angebot ab.

Erlös für den guten Zweck


Für den reibungslosen Ablauf des Verkaufs sorgen alle in der Gemeinde beheimateten Gruppen und Verbände, wie kfd, Kolping, Caritas, Tanzkreis, Pfarrgemeinderat, Sonntags um 11, Kirchenchor, Turngruppe und auch zahlreiche aktive Gemeindemitglieder. Der Erlös des Weihnachtsmarktes wird zu 50 Prozent der Gemeinde und zu 50 Prozent dem täglichen Obdachlosen-Frühstück der Franziskaner zur Verfügung gestellt.

Husen-Kurler Chorkonzert am 6. Dezember


Und wie immer sollten sich Gemeindemitglieder wie Musikinteressierte den zweiten Adventssonntag vormerken. Am 6. Dezember um 17 Uhr beginnt in der Johannes Baptista-Kirche das Konzert der Kurl-Husener Chöre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.