Abschied bei Buchstabensuppe und Wein // Letzter Arbeitstag für Brackels Stadtteil-Büchereileiterin Ruth Gierok

Anzeige
Ihre Mitstreiter für Bücherei und Stadtbezirk und ihre treuesten Leser hatte die scheidende Brackeler Büchereileiterin Ruth Gierok zum Abschiedsfest eingeladen. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Stadtteilbibliothek Brackel |

Anfang der Woche hatte bereits das Bücherei-Team gefeiert, für den Mittwochabend hatte Ruth Gierok zum Ende ihres letzten Arbeitstags nun noch einmal alle diejenigen Menschen in „ihre“ Stadtteilbibliothek Brackel eingeladen, mit denen die Büchereileiterin in den letzten 21 Jahren zahllose gemeinsame Aktionen für die Bibliothek und den Stadtbezirk durchgeführt hatte. Sie wollte sich bei ihnen und ihren treuesten Leser/innen noch einmal für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Rund 50 Gäste ließen sich indes nicht nur Begrüßungssekt, Wein und die Buchstabensuppe schmecken, sondern bedankten sich im Gegenzug auch noch einmal gerne bei ihrer beliebten, stets hilfsbereiten Mitstreiterin. Warme Worte fanden Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka und Gieroks Chef Ulrich Moeske, Leiter der Stadt- und Landesbibliothek, und selbst ein Brackeler, für die (Noch-)Stadtbibliotheksamtsfrau.

Der Anlass der Abschiedsfeier ist allerdings angesichts des immer noch so jugendlichen Auftretens Gieroks kaum nachzuvollziehen: Die Brackeler Büchereileiterin ist tatsächlich bereits 60 Jahre alt, Ruth Gierok tritt nach insgesamt 42 Arbeitsjahren am 31. März ihre Ruhestandszeit an.

Hoffentlich eine Zeit für viele gute Bücher und gelungene Abendessen mit ihrem Mann.

Indes: „Ich werde auch weiterhin die Bibliothek Brackel ,heimsuchen‘ und ansonsten bei Veranstaltungen unterstützen“, verriet Ruth Gierok: „Wenn man solange der Arbeit und den Kolleginnen und Kollegen verbunden war, glaube ich, kann man nicht so einfach nichts mehr machen.“

Bücherei Brackel schließt vom 2. bis 5. April

Über die Nachfolge Gieroks ist noch nicht entschieden worden, das Bewerbungsverfahren lief bis heute (22.3.). - Aufgrund des personellen Engpasses bleibt die Bibliothek Brackel deshalb aber auch in der zweiten Osterferienwoche vom 2. bis 5. April geschlossen. In dieser Zeit werden keine Rückgabedaten gelegt. Telefonische Verlängerungen sind unter Telefon 259690 möglich oder per E-Mail an: bibliothek.brackel@stadtdo.de - Ab dem 9. April öffnet die Stadtteilbücherei wieder zu den gewohnten Zeiten.

Information online: www.bibliothek.dortmund.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.