Asselner Mädchenschule ist Geschichte: Nach Abriss ist Baustart erfolgt für Kita-Neubau

Anzeige
Die ehemalige Berufsschule für Mädchen in Asseln ist Geschichte. Das Gebäude am Asselner Hellweg 86 wurde mittlerweile komplett abgerissen und abgetragen. Hier wird die neue Kita gebaut. (Foto: Rundholz)
Dortmund: Neubau Elinas bunte Kinderstube |

Das Grundstück am Asselner Hellweg 86 ist geräumt: Platz für den Neubau der Kita „Elinas bunte Kinderstube“.

In den vergangenen Wochen wurde die ehemalige Berufsschule für Mädchen in Asseln komplett abgerissen und abgetragen. Das Abbruchmaterial wurde vollständig recycelt. So konnte bereits am 3. Dezember der Baustart für die neue Kindertagesstätte erfolgen.

Die in Brackel beheimatete Rundholz Bauunternehmung errichtet hier im Schatten des Kirchturms von St. Joseph in den kommenden drei Monaten das neue Zuhause der Elterninitiativ-Kita „Elinas bunte Kinderstube“.

Diese befindet sich zurzeit noch in einer provisorischen Containeranlage auf dem Gelände der Asselner Hellweg-Grundschule, Am Petersheck.

Bei diesem Bauvorhaben kooperiert Stefan Rundholz als Investor mit den Betreibern von „Elinas bunte Kinderstube“, dem Verein der gleichnamigen Elterninitiative. Rundholz lässt eine neue dreiteilige Einrichtung mit ökologischer Energieversorgung, einem Schlafbereich und begrünter Außenanlage inklusive Erlebnisspielplatz realisieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.