B236: 24-Jährige bei Alleinunfall verletzt // 25.000 Euro Sachschaden

Anzeige
Dortmund: B236 - Höhe Auffahrt Brackeler Straße |

Eine 24-jährige Dortmunderin ist bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 in der Nacht zu Sonntag (18.9.) leicht verletzt worden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich auf der Beschleunigungsspur an der Anschlussstelle an der Brackeler Straße, als die Frau nachts gegen 2.25 Uhr auf die B236 in Richtung Lünen auffahren wollte. Noch auf der Beschleunigungsspur geriet ihr Fahrzeug aus bislang
ungeklärter Ursache ins Schlingern und prallte erst rechts und dann links gegen die Schutzplanken.

Polizei schließt Handy-Nutzung nicht aus


Ersten Ermittlungen zufolge ist laut Polizei nicht auszuschließen, dass die Nutzung eines Mobiltelefons bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben könnte.

Die beim Unfall leicht verletzte Frau wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.



Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang:

- Benutzen Sie Ihr Mobiltelefon/Smartphone/Tablet nicht während der Fahrt! Wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur eine Sekunde auf das Display schaut, legt schon eine Strecke von 14 Metern im "Blindflug" zurück!
- Lassen Sie Ihr Telefon einfach mal klingeln! An geeigneter Stelle können Sie immer noch anhalten, um wichtige Anrufe zu tätigen oder Nachrichten zu verschicken.
- Seien Sie mit den Gedanken beim Fahren! Die Bedienung von Geräten während der Fahrt lenkt Sie nicht nur ab, sondern kann Sie zudem gedanklich und emotional stärker beeinflussen, als Ihnen recht ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.