Britische Fliegerbombe an der Geßlerstraße entschärft

Anzeige
(Foto: RainerSturm_pixelio/www.pixelio.de)
Dortmund: Geßlerstraße |

Reibungslos verlief heute Nachmittag (5.) die Entschärfung einer 250 Kilogramm schweren britischen Fliegerbombe an der Geßlerstraße in der nördlichen Gartenstadt.

Von 14.35 Uhr bis 15.13 Uhr ging Feuerwerker Rainer Woitschek seiner nicht ungefährlichen Arbeit nach. Die eigentlich schon für 14 Uhr geplante Maßnahme verschob sich um 35 Minuten, weil insgesamt 22 Krankentransporte durchgeführt werden mussten.

In der Betreuungsstelle in der Turnhalle an der Körner Libori-Grundschule hielten sich 125 Personen auf. Sie wurden von den Mitarbeiter/innen der Johanniter-Unfallhilfe betreut.

Nach Abschluss der Entschärfung wurden alle Sperr- und Evakuierungsmaßnahmen wieder aufgehoben. Die Betreuungsstelle wurde geschlossen und die 22 Personen per Krankenwagen wieder in ihre Wohnungen zurückgebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.