Das Flüchtlingsdorf an der Morgenstraße in Wickede steht

Anzeige
Vom Autokran wurden die Containermodule und sonstigen mobilen Bauteile wie diese Treppe von den Sattelzügen abgeladen und zum zweistöckigen Containerdorf gestapelt. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Sportplatz Morgenstraße |

Das ist top: Denn das Flüchtlingsdorf an der Morgenstraße steht.

Seit Montag (23.2.) - in nur fünf Tagen - sind in dieser Woche die 142 gebrauchten Containermodule aus dem niederländischen Eemshaven (nahe Emden) per Sattelzug nach Dortmund-Wickede transportiert, auf dem zuvor planierten, asphaltierten und eingezäunten Areal angefahren und per Autokran in zwei Wohn- und zwei Verwaltungsblocks aufgestellt worden. Bis Ende nächster Woche hofft man die notwendigen Reparaturen und den folgenden Innenausbau abschließen zu können.

Mehr zur Enstehungsgeschichte der mobilen Flüchtlingsunterkunft auf dem Parkplatz des Wickeder Sportplatzes Morgenstraße hier. Klicken Sie den Link unter dem Foto an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.