Dortmunds DRK-Ehrenvorsitzender Willi Hänel hat seinen 90. Geburtstag gefeiert

Anzeige
DRK-Ehrenvorsitzender Willi Hänel ist stolze 90 Jahre alt geworden. (Foto: DRK-Kreisverband Dortmund)
Dortmund: Kerzan's Restaurant |

Willi Hänel, im Brackeler Süden wohnender Ehrenvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Dortmund – er war 67 Jahre lang dort aktiv –, hat am Donnerstag (16.10.) im Neuasselner Restaurant „Kerzan“ seinen 90. Geburtstag feiern können.

Die Not der Nachkriegsjahre hatten Hänel 1947 zur aktiven Mitarbeit im DRK gebracht. 1963 übernahm der junge Lehrer und spätere Rektor zunächst die Leitung des Jugendrotkreuzes in Dortmund. 1979 übernahm er als Vorsitzender des damaligen Notvorstandes die Geschicke des DRK-Kreisverbandes.


Einsatz für Spätaussiedler und Rostow-Hilfe

Unter seiner Ägide entstand z.B. das Sozialzentrum in Scharnhorst mit angegliedertem Kindergarten für die hier wohnenden Spätaussiedler. Von 1990 bis 2007 leitete Hänel zudem den Arbeitskreis Rostow-Hilfe, begleitete selbst viele Hilfstransporte an den Don. 1991 wurde er mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik ausgezeichnet.

Bis heute besucht Hänel an besonderen Geburtstagen und zu Weihnachten ehemalige DRK-Helfer und die Bewohner im DRK-Altenzentrum in Lütgendortmund. Bis zu ihrem Tode 2011 pflegte er seine Frau Martha, mit der er über 60 Jahre verheiratet war und die ihn stets in seinem Engagement unterstützt hatte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.