Drei Festnahmen nach Überfall auf Taxi-Fahrer in Brackel

Anzeige

Ein schöner Ermittlungserfolg für die Dortmunder Polizei: Beamte haben laut Polizei-Pressemitteilung von heute (30.12.) jetzt drei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, am 20. Dezember einen Taxifahrer nach einer Fahrt ab der Holzwickeder Straße mit ständigen Routen-Änderungen im Brüchtenweg in Brackel mit zwei Schusswaffen bedroht zu haben (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass DO-Ost berichteten).

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden nun drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um drei Dortmunder im Alter von 20, 19 und 16 Jahren. Sie haben die Tat bereits gestanden.

Verantwortlich auch für Kiosk-Überfall in Hörde?


Die Männer kommen laut Polizei außerdem für eine weitere Tat, einen Kiosk-Überfall am Abend des 21. Dezembers an der Bollwerkstraße in Hörde, in Frage.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten die drei Männer allerdings wegen fehlender Haftgründe wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen
werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.