Feuerwehr nimmt Rettungswagen am Standort in Brackel in Dienst // Drei Organisationen betreiben eine Rettungswache

Anzeige
Die Besatzungen der drei am "Knappi" stationierten Rettungsfahrzeuge zusammen mit den Vertretern des DRK, des MHD und der Feuerwehr Dortmund bei der Indienststellung des zusätzlichen, von der Feuerwehr besetzten Rettungswagens "Florian Dortmund 13-RTW-2". (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Dortmund: Rettungswagenstandort Brackel |

Anfang August ist in Brackel ein weiterer Rettungswagen in Dienst gestellt worden. Eine Reaktion auf die seit Jahren steigenden Einsatzzahlen im Rettungsdienst. Die Besonderheit: Zum ersten Mal betreiben in Dortmund hier neben dem Dortmunder Knappschaftskrankenhaus drei Organisationen eine Rettungswache gemeinsam.

Bisher waren hier am Standort Breierspfad 157 ein Notarzt-Einsatzfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes (MHD) untergebracht. Nun besetzt das Einsatzpersonal der städtischen Dortmunder Feuerwehr einen zusätzlichen Rettungswagen mit dem Funkrufnamen "Florian Dortmund 13-RTW-2".

Der Grundstein dafür wurde vor einigen Monaten gelegt. In den letzten Wochen wurden die vorhanden Räumlichkeiten renoviert und entsprechend angepasst sowie zusätzliche Möbel, Ausrüstung und Material beschafft.

Bei dem Fahrzeug wurde auf ein bereits vorhandenes Reservefahrzeug zurückgegriffen, das jetzt 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr einsatzbereit am Standort hinter dem "Knappi" steht, um das Einsatzaufkommen schneller und besser abarbeiten zu können und um so das Sicherheitsniveau für die Dortmunder aufrecht zu erhalten. Die Mitarbeiter des MHD, des DRK und der Feuerwehr freuen sich jedenfalls auf die neue Möglichkeit, gemeinsam diese neue Herausforderung wahrzunehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.