Fiesta de la vida in St. Clemens // Weltgebetstag steht diesmal ganz im Zeichen Kubas

Wann? 04.03.2016 17:00 Uhr

Wo? Kirchengemeinde St. Clemens, Flughafenstraße 50, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Christinnen aus Brackel und Neuasseln um die Gemeindereferentin Angelika von Kölln und die Pfarrerin Sandra Sternke-Menne (2.v.r) stellten im Franz-Stock-Haus das Programm dieses etwas anderen Weltgebetstages in Brackel vor. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Kirchengemeinde St. Clemens |

Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Seit das Treffen von Raúl Castro und Barack Obama die jahrzehntelange Eiszeit zwischen Kuba und den USA beendete, ist der Karibikstaat zurück im Fokus der Weltöffentlichkeit.

Wie aber sehen kubanische Frauen ihr Land? Was sind ihre Sorgen und Hoffnungen angesichts politischer und gesellschaftlicher Umbrüche? Die Antworten darauf geben uns Christinnen aus Kuba an ihrem Weltgebetstag „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“.

Rund um den Globus wird er am Freitag, 4. März, in ökumenischen Gottesdiensten und Begegnungen gefeiert: in Brackel um 17 Uhr in der katholischen St.-Clemens-Kirche, Flughafenstr. 50a. Christinnen aus Brackel und Neuasseln um Gemeindereferentin Angelika von Kölln und Pfarrerin Sandra Sternke-Menne stellten jetzt das ein wenig andere Programm in diesem Jahr jetzt vor.

Ein gutes Zusammenleben aller Generationen begreifen die kubanischen Weltgebetstags-Frauen als besondere Herausforderung. Deshalb richtet sich der Gottesdienst auch an alle Generationen, an Jung und Alt, an Männer und Frauen.

“Uns ist es wichtig, auch die jüngere Generation anzusprechen, damit die gute Tradition des Weltgebetstags nicht verloren geht“, sagt Pfarrerin Sternke-Menne von der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel. „Deshalb wurde die Uhrzeit des Gottesdienstes auch auf den späteren Nachmittag verlegt“, ergänzt Angelika von Kölln, Gemeindereferentin im katholischen Pastoralen Raum Dortmund-Ost.

Die Evangelische Gemeinde Brackel und die beiden katholischen Gemeinden St. Clemens und St. Nikolaus von Flüe laden zudem nach dem Gottesdienst zu einer „Fiesta de la vida“ in Kubas Farben Rot-Blau-Weiß ins Franz-Stock-Haus, Flughafenstr. 56 ein.

Raphael Hidalgo wird dort mit seinen Liedern und seiner Musik als Percussionist begeistern. Bilder aus dem Land Kuba und interessante Landinformationen runden das Programm im Gemeindehaus ab. Bei einem kleinen Abendimbiss ist Gelegenheit zum Austausch und zur Begegnung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.