Gastherme defekt: Junges Paar erlitt Kohlenmonoxid-Vergiftung in Wohnung in Wickede

Anzeige
Das Kohlenstoffmonoxid-Molekül. CO ist ein farb-, geruch- und geschmackloses sowie giftiges Gas.
Dortmund: Wickeder Hellweg |

Gas-Alarm heute Nachmittag (26.2) in einem Mehrfamilienhaus am Wickeder Hellweg. Eine 22-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann erlitten Kohlenmonoxid-Vergiftungen. Ursache: eine defekte Gastherme.

Die junge Frau wurde angesichts des hohen, gesundheitsgefährlichen CO-Gehalts in ihrem Blut zur Behandlung in einer Druckkammer in eine Spezialklinik nach Aachen geflogen, der Mann wurde ins Krankenhaus gefahren.

Um kurz nach 14 Uhr hatten zwei Bewohner des Wickeder Wohnhauses den Rettungsdienst alarmiert und um medizinische Hilfe gebeten. In der Wohnung im ersten Obergeschoss schlug der Kohlenmonoxid-Warner der eintreffenden Rettungskräfte aus und zeigte eine schwerwiegende Konzentration des Atemgiftes in der Wohnung an. Sofort führten die Helfer die beiden aus der Wohnung.

Die angeforderten zusätzlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr von der Wache 3 in Neuasseln kontrollierten die Wohnung unter Atemschutz. Sie stellten die höchste Ansammlung des Atemgifts im Raum mit der Gastherme fest. Die Therme wurde abgesperrt, die Wohnung belüftet.

Zur Sicherheit der anderen Bewohner des Sechsfamilienhauses wurden auch alle weiteren Wohnungen durch die Feuerwehr kontrolliert und anschließend alle Gasthermen von einem Schornsteinfegermeister überprüft. Aufgrund eines Defektes nahm der Gasversorger die Anlage der Schadenswohnung vollständig außer Betrieb.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.