Geschichten von Bord der "Tremonia 2.0" in Asseln erzählt

Anzeige
Skipper Karl-Heinz Czierpka erzählte im Marie-Juchacz-Haus "Geschichten von Bord" und sammelte für die DGzRS. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Marie-Juchacz-Haus |

Es gibt ein Leben jenseits von Schule und Lokalpolitik. Das beweist kaum jemand besser als Karl-Heinz Czierpka (im Foto links), Europaschul-Lehrer im Ruhestand und Brackeler Bezirksbürgermeister.

Beim "Kulturfrühstück" der AWO im Asselner Marie-Juchacz-Haus - organisiert von Annegret Czekalla, Czierpkas SPD-Fraktionskollegin in der BV Brackel - trug der Wickeder Skipper "Käpt'n Kalle" mal wieder unterhaltsame wie informative Geschichten von Bord seiner "Tremonia 2.0" vor - und sammelte für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.