Kinderrechte-Tag an der Körner Uhland-Grundschule

Anzeige
Auf gestaltete und laminierte Karten hatten die Uhland-Schüler die Kinderrechte gebracht. Diese brachten die Kinder dann entlang des Schulzauns an der Heilbronner Straße an. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Uhland-Grundschule |

Kinderrechte-Tag an der Uhland-Grundschule. Alle Schüler/innen der Körner Grundschule haben einen Schultag lang mit den Kinderrechten beschäftigt:

Befasst haben sie sich beispielsweise mit dem Recht auf gesunde Ernährung - ein gesundes Schul-Frühstück im Klassenverband - sowie mit dem Recht auf Spiel und Bewegung - eine verlängerte Spielpause.

Im Mittelpunkt des Aktionstages stand aber das Recht auf Schutz vor Krieg und Verfolgung. Hierzu haben alle Kinder Bilder gemalt und diese dann am Zaun der Uhland-Grundschule entlang der Heilbronner Straße gut sichtbar für alle Vorbeigehenden befestigt.

Darüber hinaus haben die Kinder der 4. Klasse eine Befragung im Ortsteil durchgeführt, bei der es um das Wissen der Passanten um die Kinderrechte ging. Auch diese Aktion wurde sehr positiv eingeschätzt.

"So ist die Uhland-Grundschule wieder ein Stück weiter im Bestreben, Kinderrechte-Schule zu werden", freut sich auch Schulleiterin Jutta Portugall.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.