Lebendige Adventskalender starten in Husen und in Kurl

Wann? 01.12.2014 18:00 Uhr

Wo? Evangelisches Gemeindehaus Husen, Flemerskamp 112, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Manche öffnen nur schlicht ein Türchen des Adventskalenders aus dem Discounter und lassen sich die Schokolade schmecken. Andere ziehen im Advent Tag für Tag von Haus zu Haus. Ab Montag (1.12.) starten solche lebendigen Adventskalender auch wieder in Husen (hier 2010) und Kurl. (Foto: Schmitz)
 
Auftakt zum ökumenischen Adventskalender in Husen ist traditionell am Evangelischen Gemeindezentrum am Flemerskamp (hier im Jahr 2008). (Foto: Gürler)
Dortmund: Evangelisches Gemeindehaus Husen |

Ökumenisch läuft er in Husen ab Montag (1.12.), in Kurl ab Dienstag (2.12.) allein in Regie der katholischen Gemeinde: der lebendige Adventskalender.

Vor allem Mütter jüngerer Kinder haben in den letzten Tage fleißig daran gebastelt, andere haben der Einfachheit halber im Supermarkt zum schlichten Schoko-Kalender oder auch im Deko-Store zum teuren Designer-Kalender gegriffen: Ab Montag, 1. Dezember, werden jedenfalls bis Heiligabend 24 Tage lang wieder allmorgendlich die Türchen der Adventskalender geöffnet.

Besondere Adventskalender, lebendige Adventskalender, bieten seit Jahren schon die Gemeinden in Husen und Kurl den Familien im Doppel-Dorf als besinnliche Einstimmung aufs Weihnachtsfest an: Tag für Tag ziehen die Gemeindemitglieder, Jung und Alt, von Haus zu Haus, um sich vor individuell geschmückten Adventsfenstern mit Liedern und Geschichten, Gebäck und Glühwein, Keksen und Kakao auf die schönste Zeit des Jahres einzustimmen.

So laden der Bezirk Husen-Kurl der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Dortmund-Nordost und die katholische Husener Kirchengemeinde St. Petrus Canisius – mit kleinen Unterbrechungen – von Montag, 1., bis Sonntag, 21. Dezember, täglich um 18 Uhr zu einem anderen Haus.

Montag Auftakt am Ev. Gemeindehaus Husen


Auftakt ist Montag (1.12.) am Ev. Gemeindehaus Husen am Flemerskamp. Am 2.12. geht‘s zu den Husener Pfadfindern bei Familie Koblitz (Vogelsangkamp 8). Am 3.12. ist die Firma FTS Möller (Husener Str. 63) Gastgeber. Die Husener Falken laden am 5.12. zur Adventsfeier an ihr Jugendhaus (Bauerholz 36).

Nikolausumzug in Husen am 6. Dezember


Am ersten Advents-Wochenende ist Pause: Am Nikolaustag (6.12.) findet der Husener Nikolausumzug statt, am 7.12. das Weihnachtskonzert der Kurler und Husener Chöre in der Kirche in Kurl. Weiter geht‘s am 8.12. bei Familie Albers (Kühlkamp 68), am 9.12. mit der Offenen Ganztagsschule der Roncalli-Grundschule (Husener Eichwaldsstr. 270) und am 10.12. mit dem katholischen Kindergarten St. Petrus Canisius (Kühlkamp 13a). Station am 12.12. ist bei Frau Werner (Heynekenweg 10), am 13.12. bei Familie Wille (Langerohstr. 24).

Pause macht der Kalender wiederum am 3. Advent, 14.12., wegen der Friedenslicht-Andacht. Station am 15.12. ist dann am Seniorenhaus Kurler Busch (Kurler Str. 136) und am 16.12. an der Eichwald-Grundschule (Husener Eichwaldstr. 270). Am 17.12. lädt die Gesangsgruppe Cantamus zum kath. Canisius-Gemeindehaus (Kühlkamp 11) ein. Und den Abschluss macht am 4. Advent, 21.12., die Familie Liguda (Langerohstr. 34).

Werktägliche Visiten an Kurler Adventsfenstern


Zumindest werktäglich vom 2. bis 19. Dezember, ebenfalls um 18 Uhr, lädt auch wieder die katholische Kurler Kirchengemeinde St. Johannes Bapista zu ihrem lebendigen Adventskalender ein: Eine halbe Stunde sollen die Teilnehmer den vorweihnachtlichen Stress, die Adventszeit besinnlich erleben und mit anderen Menschen Zeit teilen.

Auftakt ist am kommenden Dienstag, 2.12., bei Familie Gotthard (Kurler Str. 61). Nächste Stationen in der ersten Dezemberwoche sind: am 3.12. bei Familie Schewe (Kurler Straße 171a), am 4.12. bei Familie Klar (Schüttersort 10a) und am 5.12. bei Familie Bruns (Rehkamp 1). Weiter geht‘s am 8.12. bei Familie Rohrbeck (Felheuerstraße 40), am 9.12. bei Familie Walters (Flemerskamp 9), am 10.12. bei Familie Potthoff (Rehkamp 3), am 11.12. bei Familie Kretz (Am Zuschlag 2) und am 12.12. bei Familie Kilmer (Lange Wiese 17).

In den vorweihnachtlichen Endspurt geht‘s am 15.12. mit der Messdienergruppe am Johanneshaus (Werimboldstr. 6). Am 16.12. (Dienstag) ist Adventsfenster-Pause. Letzte Stationen sind am 17.12. bei Familie Röhricht (Theodor-Hürth-Str. 7), am 18.12. bei Familie A. Wellmann (Kurler Straße 107) und am 19.12. bei Fam. Wandelt/Vüllers (Velthusstr. 11).(OA/bra)

Zusatzinfo:
Laut Information der katholischen Brackeler Kirchengemeinde St. Clemens wird es dagegen im Advent 2014 im Franz-Stock-Haus keinen begehbaren Adventskalender geben wie in den Vorjahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.