LEG und K&S eröffnen erstes VitalLokal in Wickede

Anzeige
Den neuen Nachbarschaftstreff eröffneten (v.l.) Bärbel Hopp (Pflegedienstleitung, Ambulanter Pflegedienst Dr. Krantz), Ulrich Krantz (K&S), Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, Friedhelm Sohn, Annemarie Koller (Regionalleitung Pflegedienst Dr. Krantz), Holger Hentschel (COO) und Barbara Dreja (Aktionsraumbeauftragte für Wickede). (Foto: Schmitz)
Dortmund: VitalLokal |

Die LEG und die K&S Unternehmensgruppe wollenmit ihrem neu eröffneten VitalLokal die Nachbarschaft im MeylantViertel bereichern. Künftig können sich die Anwohner hier etwa zu Pflegedienstleistungen beraten lassen, die Lieferung von Artikeln des täglichen Bedarfs veranlassen oder das Angebot des Carsharing nutzen.

Um alle Besucher wie Nachbarn, Interessierte und Gäste der Stadt und der beiden Unternehmen LEG und K&S bei der Eröffnung bestmöglich über das neue Projekt zu informieren, hatten LEG und K&S zu einem Frühstück geladen. Im Begleitprogramm gab das Team des VitalLokals in Aktionen und Gewinnspielen erste Einblicke in die Serviceleistungen rund um das Thema Mobilität und Pflege.
Bereits seit Anfang März sind die Mitarbeiter des Ambulanten Pflegedienstes Dr. Krantz, einem Tochterunternehmen von K&S vor Ort, mit dem die LEG bei dem Projekt kooperiert. Ziel des Pilotprojekts sei es, so LEG-Vorstand Holger Hentschel (COO), „dem Mieter eigenständiges Wohnen bis ins hohe Alter zu ermöglichen, indem wohnortnahe Dienstleistungen mit sozialem Austausch kombiniert werden. Vom Nachbarschaftskaffee bis hin zu Mobilitätsunterstützung und Pflegeleistungen ist die Produktpalette dabei breit gefächert.“

Ulrich Krantz, Vorstand der K&S Unternehmensgruppe: „Wir laden die LEG-Mieter herzlich ein, unsere Angebote des Pilotprojekts zu testen, und wir sind gerne bereit, die Services auf Basis der Rückmeldungen und Erfahrungen vor Ort zu erweitern bzw. anzupassen.“ Holger Hentschel ergänzt: „Unser Ziel ist es, das VitalLokal-Konzept in Zukunft auch an anderen LEG-Standorten zu verwirklichen und weitere VitalLokale zu eröffnen. Daher sind wir an der Meinung unserer Mieter interessiert, die sie den Mitarbeitern der LEG und K&S jederzeit mitteilen können.“

Mit Projekten wie dem VitalLokal in Wickede stelle sich die LEG dem demografischen Wandel in NRW und ganz Deutschland. Nur wer neuen Ideen und Konzepten eine Chance gebe, könne funktionierende Wohnquartiere in Zeiten des demografischen Wandels erhalten, so Holger Hentschel.

INFO
Die LEG bewirtschaftet in Dortmund 12.563 Wohnungen mit über 30.000 Bewohnern. 1.409 Wohnungen liegen im Wickeder MeylantViertel.
Die LEG ist mit rund 110.000 Mietwohnungen und zirka 300.000 Bewohnern eines der führenden Wohnungsunternehmen in Deutschland.
K&S gehört als Familienunternehmen mit Hauptsitz in Niedersachsen bundesweit zu einem der führenden Dienstleister in der Betreuung und Pflege von Senioren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.