Lydia Arendt feierte 100. Geburtstag

Anzeige
Jubilarin Lydia Arendt im Kreise ihrer Lieben. Für die Stadt Dortmund gratulierte Udo Dammer (l.), Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Innenstadt-Ost. (Foto: Schmitz)

Am 8. April konnte Lydia Arendt – hier auf dem Foto im Sessel mit ihrer drei Monate alten Ururenkelin Maja – am Rabensmorgen im Kreise ihrer Familie ihren 100. Geburtstag feiern: links des Sessels Gordon Hübner, rechts neben ihr Jörg Arendt sowie hinten (v.r.n.l.) Eckehard, Andrea und Jennifer Arendt.

Seitens der Stadt Dortmund überbrachte Oststadt-Bezirksbürgermeister Udo Dammer (im Bild hinten links) die offiziellen Glückwünsche.

Lydia Arendt wurde am 8. April 1915 im westpreußisch-kaschubischen Karthaus bei Danzig geboren. Ende des Zweiten Weltkriegs war sie von Danzig zunächst nach Dänemark geflohen und von dort nach dem Kriegsende nach Dortmund gekommen.

Lydia Arendt hat einen Sohn, einen Enkel, zwei Urenkel und nun auch eine Ururenkelin. Ihr bevorzugtes Hobby: das Lesen von Liebesromanen.

Eine ihrer Schwestern ist auch stolze 106 Jahre alt geworden. Lydia Arendts Geheimnis für das hohe Alter: jeden Abend ein Likörchen und jeden Dienstag der Rommé-Nachmittag mit ihrem Sohn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.