Nach Einbruch Im Defdahl zwei Tatverdächtige in Körne festgenommen

Anzeige

Die Dortmunder Polizei hat am Montag (10.10.) in Körne zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Zuvor hatte eine aufmerksame Zeugin das Duo beim Einbruch in ein Haus in der nördlichen Gartenstadt entdeckt.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte eine 60-jährige Dortmunderin gegen 17 Uhr zwei Männer auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Straße Im Defdahl bemerkt. Als die Polizisten wenig später am Haus nahe der Einmündung der Lübkestraße eintrafen, waren die Tatverdächtigen bereits geflüchtet - laut Angaben der Zeugin in einem Kleinwagen.

Im Bereich Körner Hellweg/Berliner Straße entdeckten Zivilbeamte das beschriebene Fahrzeug mitsamt der ebenfalls beschriebenen Männer. Bei der anschließenden Kontrolle des 19-jährigen Düsseldorfers und des 23-jährigen Kölners kam dann einiges zusammen: Das Fahrzeug hatte keinen Versicherungsschutz, der 19-jährige Fahrer offenbar keine gültige Fahrerlaubnis. Zudem fanden die Beamten Münzgeld in Höhe eines geringen dreistelligen Betrages, Schmuck sowie leere Verpackungsteile von potenziellem Einbruchswerkzeug.

Die entsprechenden Gegenstücke fand die Polizei dann im Wohnhaus Im Defdahl: Dort hatten die Männer offenbar die Terrassentür aufgehebelt und waren so ins Innere gelangt. Hier durchwühlten sie nicht nur Schubladen und Schränke, sondern versuchten auch, einen Tresor mittels Werkzeug aufzubrechen. Dies erkannten die Polizisten nicht nur an den Aufbruchsspuren an dem noch immer verschlossenen
Tresor, sondern auch an den diversen Werkzeugen, die die Einbrecher zurückließen. Im Wohnhaus fand sich außerdem ein leeres Sparschwein.

Die beiden Männer mussten anschließend den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Die Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.