REWE spendet dem IKG einen Apfelbaum

Anzeige
Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |

Apfelbaum als Ersatzpflanzung

Nachdem im Mai Vandalen fast alle von der Umwelt-AG gepflanzten Obstbäume zerstört hatten, meldete sich die „Stiftung REWE Dortmund“ und bot der Schule eine Teil-Ersatzpflanzung in Form eines Apfelbaumes an.

Der 10.Dezember wurde trotz der Winterzeit mutig als Pflanztag gewählt und der gestiftete Baum von Schülern der aktuellen Umwelt-AG und dem momentanen AG-Leiter Alexander Koch in die Erde gebracht.

Der Schulleiter Markus Katthagen und das Vorstandsmitglied der Stiftung REWE Dortmund, Herr Jochen Trautmann, begleiteten die Aktion mit kritischem Blick und fachlichen Kommentaren.

Ein besonderes Augenmerk musste auf die richtige Verteilung der Pflanzerde gerichtet werden, damit der nicht wie eine Nordmanntanne gewachsene Baum einen einigermaßem geraden Eindruck hinterlassen konnte.

Hier erwies sich der Schulleiter als Berater, der den fleißigen Spaten-Paulis Tipps gab, wie sie die Erde am besten verteilen sollten, um einen optisch guten Eindruck zu erlangen.


Hoffentlich nicht wieder Vandalen!

Nun hoffen alle Beteiligten, dass dieser Baum von unsinnigen Attacken verschont bleibt und schon bald erste Früchte trägt, die -so eine Idee von Herrn Trautmann- später in der Schulküche verarbeitet werden könnten.

Die Vorgeschichte finden Sie hier:

http://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/natur/vand...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.