Rosenspalier zum Abschied von Erzieherin Christa van Klev in Wickede

Anzeige
Kleine und große Wickeder Kinder bildeten ein eindrucksvolles Blumenspalier für "ihre" Kindergärtnerin Christa van Klev. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Kirche Vom Göttlichen Wort |

Feuchte Augen gab sowohl bei den kleinen und großen Wickeder Kindern, die sich nach dem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche Vom Göttlichen Wort zum Spalier mit Rosen aufgebaut hatten, als auch bei (Noch-) Erzieherin Christa van Klev an der Hand ihres Ehemanns.

Ein Vierteljahrhundert lang hat Christa van Klev die jüngsten Bewohner Wickedes betreut, ganze Generationen von Kindergarten-Kindern hat sie auf den Start in die Grundschule vorbereitet: Von insgesamt 40 Berufsjahren widmete sie 25 Jahre den Kindern in der Kita Vom Göttlichen Wort. Doch Ende des Jahres wird Christa van Klev nun in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Gemeinsam nahm man deshalb nun Abschied beim Wortgottesdienst, gehalten von Gemeindereferentin Andrea Kreklau, und beim anschließenden Empfang im Dechant-Mehler-Haus bei Kaffee und Kuchen in netter Atmosphäre. Hier war noch gute Gelegenheit für Geschenke, persönliche Worte und Begegnungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.