Rüschebrinkstraße: Unfall mit Todesfolge auf der Brücke über die Brackeler Straße

Anzeige
Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall auf der Brücke über die Brackeler Straße schwer verletzt und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Im Krankenhaus verstarb er nur wenig später. (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Dortmund: Brücke der Rüschebrinkstraße über die Brackeler Straße |

Den Folgen seiner schweren Verletzungen, die er bei einem Zusammenstoß seines Pkw mit einem Lkw am Mittwoch (10.8.) gegen 15.40 Uhr auf der Brücke der Rüschebrinkstraße über die Brackeler Straße zwischen Wambel und Scharnhorst erlitt, ist ein 45-jähriger Dortmunder im Krankenhaus erlegen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 45-Jährige mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Norden unterwegs. In Höhe der Überführung über die L663n kam er aus bis jetzt nicht geklärten Gründen in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Lkw zusammen. Der 45-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr per so genannter Crash-Rettung befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den schwerstverletzten Fahrer in ein Krankenhaus, wo er kurze Zeit später verstarb.

Der Fahrer des Lkw, 35 Jahre alt aus Herdecke, erlitt einen Schock, verletzte sich leicht.

Die Rüschebrinkstraße war bis 18 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 26 Einsatzkräften vor Ort
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.