Stiftung würdigt Projekt "Anpfiff zur Integration" von Westfalia Wickede

Anzeige
Die Übergabe der symbolischen Spendenschecks. (Foto: Schütze)

Jeweils mit ihrem Stiftungspreis à 500 Euro bedacht hat die Town und Country Stiftung, die u.a. benachteiligte Kinder fördert, auf Empfehlung der örtlichen Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann (im Bild 3.v.l.) den Fußballverein Westfalia Wickede und das Diakonische Werk Dortmund.

Die Stiftungsbotschafter Frank Lümkemann und Bronislawa Nowak übergaben die symbolischen Spendenschecks an den Westfalia-Ehrenvorsitzenden Hans Walter von Oppenkowski (im Bild 3.v.r.) und an Diakonie-Projektleiterin Ute Roos (2.v.l.).

Die Stiftung würdigte damit das Westfalia-Projekt „Anpfiff zur Integretation“, mit dem der Verein Sport- und Bildungsangebote für die Bewohner des Flüchtlingsdorfes Morgenstraße realisiert hat, sowie das Nordstadt-Projekt „SprichWort“, mit dem die Diakonie die sprachliche Entwicklung von Grundschulkindern mit Migrationshintergrund fördert.

Ende des Jahres winkt den beiden Preisträgern aus Dortmund zudem der mit 5000 Euro dotierte Stiftungspreis für Nordrhein-Westfalen.

Info/Link:
www.tc-stiftung.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.