Tödlicher Schusswechsel bei SEK-Einsatz in Funkturm-Siedlung

Anzeige
In der Wohnung im 2.Stock links (gekipptes Fenster) fand der SEK-Einsatz statt. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Funkturm-Siedlung | Bei einem Schusswechsel mit der Polizei ist am Donnerstag, 18. August, ein per Haftbefehl gesuchter Mann getötet worden. Unter Federführung der Kreispolizeibehörde Kleve hatten Spezialkräfte der Polizei versucht, den bewaffneten 53-jährigen in der Straße Am Funkturm in Neuasseln festzunehmen und in U-Haft zu bringen. Hierbei kam es zu einem Schusswechsel, bei dem Tatverdächtige tödlich verletzt wurde.

Nach den bisherigen Aussagen und der vorläufigen Auswertung der Spuren ist laut Polizei davon auszugehen, dass der 53-jährige in Richtung der Beamten des SEK geschossen hat, nachdem diese die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet hatten. Daraufhin entwickelte sich ein Schusswechsel, in deren Folge der 53-jährige noch in der Wohnung verstarb.

Verurteilung wegen Zuhälterei und Betrug


Der Einsatz des SEK war nötig geworden, nachdem die Staatsanwaltschaft Kleve gegen den Mann wegen Zuhälterei, gewerbsmäßigen Betruges, veruntreuender Unterschlagung sowie Urkundenfälschung ermittelt und einen Untersuchungshaftbefehl erwirkt hatte.

In weiteren Strafverfahren wurde er wegen gleichgelagerter und anderer Delikte zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Am vergangenen Dienstag, 16. August, erschien er in dieser Sache nicht zur Berufungsverhandlung. Aus diesem Grund wurde seine Berufung verworfen. Im Rahmen des Berufungsverfahrens bedrohte er eine Zeugin und versuchte, sie zu einer für ihn positiveren Aussage zu bewegen. Aufgrund der kriminalpolizeilichen Ermittlungen war davon auszugehen, dass der 53-Jährige gewalttätig und bewaffnet war.

Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Einsatz ein Polizeibeamter der Spezialeinsatzkräfte leicht verletzt. Eine Kap-Kommission der Dortmunder Polizei ist inzwischen eingerichtet worden und ermittelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.