Totalschaden: Gelenkbus am Flughafen Dortmund in Wickede ausgebrannt

Anzeige
Hier beim Übungseinsatz: das Flugfeld-Löschfahrzeug der Dortmunder Flughafen-Feuerwehr. (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Dortmund: Flughafen Dortmund |

Totalschaden entstand beim Brand eines Gelenkbusses am Samstag (22.10.) am Dortmunder Flughafen. Die Kripo ermittelt die Brandursache.

Um 3.39 Uhr in der Nacht auf Samstag war die Feuerwehr Dortmund gemeinsam mit der Flughafen-Feuerwehr zum Brandeinsatz am Dortmunder Flughafen gerufen worden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in einer Wendeschleife für Busse im östlichen Außenglände jenseits der Bertriebsflächen des Airports, brannte ein Gelenkbus in voller Ausdehnung.

Für einen ersten schnellen Löscherfolg setzte die Flughafen-Feuerwehr eines ihrer Spezialfahrzeuge für die Flugzeugbrandbekämpfung, ein so genanntes Flugfeld-Löschfahrzeug ein. Eine Ausbreitung des Brandes auf weitere abgestellte Gelenkbusse konnte so verhindert werden. Das Feuer wurde anschließend von zwei Atemschutztrupps mit je einem C-Rohr gelöscht. Personen befanden sich weder im Bus noch in der Nähe auf dem Gelände und waren deshalb zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Im Einsatz waren Käfte der Feuerwache 3 (Neuasseln) und der Feuerwache 7 (Flughafen-Feuerwehr).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.