Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der Brackeler Straße

Anzeige
Dortmund: Brackeler Straße in Höhe Anschlussstelle Brackel |

Zwei leicht verletzte Autofahrer und rund 30.000 Euro Sachschaden sind nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag (17.8.) gegen 17.10 Uhr auf der Brackeler Straße (L663n) im Dortmunder Osten zu beklagen.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 27-jähriger Dortmunder mit seinem VW an der Anschlussstelle Brackel auf die vierspurige Schnellstraße in Richtung Borsigplatz auf. Vom Beschleunigungsstreifen wechselte er auf den linken Fahrstreifen. Hierbei übersah er offenbar den von hinten kommenden BMW eines 25-jährigen Dortmunders.

Trotz Vollbremsung des BMWs kam es zum Zusammenstoß. Der VW schleuderte nach links gegen die Betonschutzwand, rutschte weiter und drehte sich um die eigene Achse.Das Ganze wiederholte sich einmal, bevor er zum Stehen kam. Der BMW kam nach rechts ab und prallte dort gegen die Schutzplanke.
Beide Fahrer verletzten sich leicht. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.


Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Brackeler Straße in Richtung Nordstadt für rund 20 Minuten gesperrt werden. Ab etwa 17.55 Uhr wurde ein Fahrstreifen freigegeben, ab19.10 Uhr konnte die Sperrung komplett aufgehoben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.