Zwei mutmaßliche Pkw-Aufbrecher in Brackel festgenommen

Anzeige
Dortmund: Einmündung Am Westheck/Hannöversche Straße |

Zwei mutmaßliche Pkw-Aufbrecher konnten heute (30.12.) von Dortmunder Polizisten in Brackel festgenommen werden. Zuvor hatte eine aufmerksame Zeugin die Beamten alarmiert.

Die 55-jährige Dortmunderin bemerkte gegen 9.35 Uhr zwei junge Männer in der Sendstraße, die verdächtig in geparkte Fahrzeuge schauten. Sie alarmierte daraufhin die Polizei.

Die eingetroffenen Beamten entdeckten in Brackel im Bereich der Einmündung Am
Westheck/Hannöversche Straße das Duo, auf das die Zeugenbeschreibung passte. Bei der Durchsuchung ihres Rucksacks fanden sie eine schwarze Handtasche und eine Geldbörse. Die beiden jungen Männer aus Dortmund (15 und 23 Jahre alt) gaben den Diebstahl der Gegenstände vor Ort zu. Beamte fanden in der Nähe zudem einen Nothammer, der auf der Straße lag.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen erhielt die Polizei Kenntnis von dem Aufbruch eines Pkw der Marke Kia in der Sendstraße. Aus diesem stammen offenbar die zuvor im Rucksack gefundenen Gegenstände.

Die Polizisten nahmen das Duo fest. Deren Identität konnte vor Ort nicht zweifelsfrei geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.