Holzeinschlag im Wickeder Holz // Bei Ernte darf Wald nicht betreten werden

Anzeige
Dortmund: Wickeder Holz |

In den nächsten Tagen beginnt der Forstbezirk Nord des Umweltamtes mit Holz-Erntearbeiten im Wickeder Holz entlang der Husener Eichwaldstraße.

Dieser Holzeinschlag dient der natürlichen Waldverjüngung. Geschwächte und im Wachstum zurückbleibende Eichen sowie unterständige Hainbuchen werden gefällt.
Dadurch wird am Boden Raum und Licht für die neue Waldgeneration geschaffen, so eine Mitteilung der Stadt. Der nachwachsende Wald besteht aus Buchen, Bergahorn, Eschen und Vogelkirschen, die bevorzugt aus natürlichem Samenfall aufwachsen sollen. Im Rahmen der ökologischen Waldpflege wird bewusst auf einen Kahlschlag verzichtet. Der verbleibende Altholz-Schirm schützt den Waldboden und die aufkommende Verjüngung.
Während der Holz-Erntearbeiten kann es zu Beeinträchtigungen des Erholungsverkehrs kommen. In der Nähe der Einschlagsarbeiten darf der Wald nicht betreten werden. Es besteht Lebensgefahr!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.