Körne wird bunter: Bürger sind per Wettbewerb aufgerufen, Beete und Baumscheiben zu bepflanzen

Anzeige
Hunderte winterharter Frühblüher wie Hornveilchen, Primeln usw. pflanzten z.B. bereits die Uhland-Grundschüler, die „Körner Füchse“, in der Grünanlage des Alten Friedhofs, dem kleinen Körner Park. Auch die erwachsenen Körner sollten ihrem Vorbild folgen, erhofft sich Mit-Initiator Rolf Sobottka vom Grünen Kreis. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Körne |

Die „Körner Eulen“ und die „Körner Füchse“, die jungen Gärtner aus den Offenen Ganztagseinrichtungen von Libori- und Uhland-Grundschule haben vorgemacht, wie‘s geht. Jetzt sind alle Körner am Zuge.

Bunte Farbtupfer haben die Körner Grundschüler bereits mit ihren Pflanzaktionen gesetzt – auf den Balkonen der Alloheim Senioren-Residenz Körne genauso wie im kleinen Körner Park zwischen Hellweg und Heilbronner Straße (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass Dortmund-Ost berichteten).

Und möglichst viele Körner – Jung wie Alt – sollten ihrem Vorbild folgen, hofft Schüler-Betreuer Rolf Sobottka vom Grünen Kreis und Mit-Initiator der „Grünen Wege durch Körne“. Dafür wurde mit Unterstützung der Bezirksvertretung (BV) Innenstadt-Ost, der Zehnthof-Apotheke und der Alloheim Senioren-Residenz Körne der Wettbewerb „Sauberes und Buntes Körne“ gestartet. „Ziel ist, dass sich die Bürger der grünen Fleckchen im Hellweg-Ort annehmen“, so Sobottka gegenüber dem Ost-Anzeiger.

Meldezettel in Zehnthof-Apotheke oder im Alloheim abgeben

Bis Ende Juni können die Körner Bürger für weitere bunte Flecken im manchmal doch leider noch immer ach so grauen Körne sorgen. Wer selbst eine Baumscheibe, ein Beet oder eine vergleichbare Fläche bepflanzt und aufwertet, sollte damit aber nicht hinterm Berg halten, sondern dies entweder an der Rezeption der Alloheim Senioren-Residenz, Am Bertholdshof, oder in der Zehnthof-Apotheke am Körner Hellweg kundtun. Hier werden die Meldezettel mit Kurzberschreibung des Ortes und der Art der Bepflanzung sowie der Adresse der Wettbewerbs-Teilnehmer gesammelt.

„Im Anschluss wird dann Bezirksbürgermeister Udo Dammer gemeinsam mit den ,Körner Eulen‘ und ,Füchsen‘ die Blumenbeete dieser Aktion begutachten und den ersten Dreien eine Preis zukommen lassen“, erläutert Rolf Sobottka: „Alle anderen bekommen von den Kindern einen Trostpreis gebracht.“

Aktionsende ist am 30. Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.