SGV Wickede-Asseln, Jugendfeuerwehr Asseln und freiwillige Helfer sammeln 2,5 Tonnen Müll ein

Anzeige
Stolz präsentierten die Beteiligten der SGV-Müllsammelaktion am "Haus Stiepelmann" den säckeweise im grünen Umfeld rund um die Dörfer Wickede und Asseln aufgesammelten Müll, allen voran. Mit einer großen Gruppe beteiligt war diesmal auch wieder die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Asseln. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Haus Stiepelmann |

Am 1. April - kein Aprilscherz - war es wieder soweit: Auf Initiative des SGV-Wanderwarts Volker Glogner machten sich bereits zum 13. Male zahlreiche Aktive in Regie der Abteilung Wickede-Asseln im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) auf den Weg, um die Umwelt im Umfeld der beiden Hellweg-Orte im Dortmunder Osten vom wild entsorgten Unrat zu befreien.

Insgesamt beteiligten sich zehn SGV-Abteilungsmitglieder, weitere Freiwillige und die Jugendfeuerwehr Asseln an der Aktion "Sauberes Dortmund". Gesäubert wurden der Bereich von der Stadtgrenze Unna im Osten bis zum Buddenacker in Neuasseln im Westen, dazu der Bereich nördlich des Wickeder Hellwegs vom Wickeder Ostholz bis Asseln.

Von Autoreifen und Radkappen über Papier und PC-Tastaturen wurde alles mögliche aufgesammelt. Schließlich konnten die Entsorgung Dortmund (EDG) rund 2,5 Tonnen Müll am Sammelpunkt "Haus Stiepelmann" abholen. Die EDG als Kooperationspartnerin stellte auch diesmal wieder Handschuhe und notwendiges Equipment zur Verfügung.

Nach getaner Arbeit gab es im Vereinslokal noch eine Gulaschsuppe. "Vielen Dank an alle Helfer, die auch in diesem Jahr wieder den Müll der ,anderen' entsorgt haben", lobte SGV-Abteilungschefin Ursel Kunert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.