Sonntagsspaziergang führte durch bedrohte Natur in Wickede

Anzeige
Teilnehmer des Grünen Sonntagsspaziergangs mit Dr. Otterbein (Mitte hinten) bei der Vogelbeobachtung am Pleckenbrinksee (Foto ©: Manfred Brocks)
Dortmund: Pleckenbrinksee Wickede |

Eine erfreuliche Vielfalt hat sich am Pleckenbrinksee entwickelt – gleich von mehreren Seiten bedroht hingegen zeigt sich das Naturschutzgebiet Wickeder Ostholz. Das war das Resümee der Teilnehmer beim Sonntagsspaziergang der Brackeler Grünen am 25. September.

Bei schönstem Herbstwetter ließen sich interessierte Dortmunder am Sonntagvormittag von dem bekannten Naturschützer Dr. Hans-Dieter Otterbein, mit fachkundiger Unterstützung von Volker Heimel vom NABU, durch die Landschaft am Pleckenbrinksee führen.
Wie positiv sich neue und geschützte Landschaftsbereiche entwickeln, zeigt der kaum zehn Jahre alte Pleckenbrinksee. Das inzwischen durch einen Zaun gesicherte Feuchtbiotop wurde sehr rasch von vielen Tier- und Pflanzenarten besiedelt – darunter auch seltene Vogel-, Insekten- und Amphibienarten.
Während sich laut Dr. Otterbein die Natur am Pleckenbrinksee kurzfristig zum Vorteil verändert hat, zeigte der zweite Teil des Sonntagsspaziergangs, der Gang durch das Wickeder Ostholz deutlich die langfristigen Bedrohungen durch menschliche Einflüsse. An vielen Bäumen sind Schädigungen durch lange Trockenperioden infolge des Klimawandels zu erkennen. So leiden vor allem Laubbäume an Verlichtungen im Kronenbereich, Insekten- und Pilzbefall; Buchen neigen als Stressreaktion zu häufiger übermäßiger Bucheckernproduktion. Dennoch ist der gesamte Bereich ein ökologisch wertvolles Gebiet und ein wichtiger Naherholungsraum.
Vor Ort wurde den Spaziergängern eindringlich bewusst, dass sowohl das Wickeder Ostholz als auch der Pleckenbrinksee in ihrer Existenz zusätzlich durch Bauplanungen bedroht werden und bleiben. Die Weiterführung der Brackeler Straße (OWIIIa) – mit der Trasse nahe an See und Wald – ist immer noch nicht endgültig vom Planungstisch. Und Siedlungsausdehnungen ohne Not – wie jetzt in Wickede West projektiert – werden trotz Warnungen von Naturschutzverbänden und Umweltexperten sowie Ablehnung durch viele Anwohner zügig vorangetrieben.
Nach dieser lehrreichen Runde wollen die Brackeler Grünen bald wieder zu einem „Sonntagsspaziergang vor Ort“ einladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.