St.-Georgs-Pfadfinder sorgen für ein sauberes Husen

Anzeige
Daumen hoch für die Husener St.-Georgs-Pfadfinder vom Stamm St. Petrus Canisius. Einiges an wild entsorgtem Müll trugen die Kinder und Jugendlichen im Dorf zusammen. (Foto: Michael Dieckmann)
Dortmund: Husen |

Die Husener St.-Georgs-Pfadfinder waren regelrecht entsetzt, wie „vermüllt“ sich ihr Dorf präsentierte, als sie am Wochenende hoch motiviert die Aktion „Sauberes Dortmund“ unterstützten.

Trotz Kälte säuberten die 22 Pfadfinder aller Altersstufen den Husener Dorfkern und das Umfeld. In drei Stunden kamen unglaubliche 15 gefüllte Müllsäcke sowie eine Sammlung wild entsorgter Autoreifen, Fahrräder und Gartenstühle, dazu ein Sonnenschirm und ein Katzenbaum zusammen.

So appellieren die Pfadfinder an die Vernunft jedes einzelnen, seine Umwelt besser zu behandeln und den Müll zukünftig ordnungsgemäß zu entsorgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.