Stadt lässt nicht mehr sichere Bäume in den Stadtbezirken Brackel und Innenstadt-Ost fällen

Anzeige
So kennzeichnet die Stadt zu fällende Bäume.

Voraussichtlich in der nächsten Woche lässt das Tiefbauamt der Stadt eine ganz Reihe nicht mehr verkehrssicherer Bäume in den beiden östlichen Stadtbezirken Innenstadt-Ost und Brackel fällen. Dies teilte die Stadt heute (4.9.) mit.

Dabei handelt es sich im Erscheinungsgebiet des Ost-Anzeigers um eine Birke in der Grünanlage an der Damaschkestraße, eine Robinie an der Europaschule Dortmund, eine Birke an der Leni-Rommel-Straße, einen Ahorn am Spielplatz Kopernikusstraße, einen Stubben am Ordensweg, drei Stubben an der Dorfstraße, eine Kastanie an der Eichendorffstraße und eine Mehlbeere an der Akazienstraße.

Bei den genannten Bäumen sind überwiegend Morschungen, Faulstellen und Vitalitätsmängel festgestellt worden. Die Kastanie in Wambel ist zudem mit dem Bakterium Pseudomonas befallen. Die betroffenen Bäume sind bereits mit einer orangefarbenen Banderole oder einem Kreuz gekennzeichnet worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.