"Walk on the wild side" // Umweltwanderung am 3. Mai quer durch die Natur des Dortmunder Ostens

Anzeige
Ziel der Umweltwanderung ist der Pleckenbrinksee an der Dortmunder Ortsgrenze zu Kamen im Wickeder Norden. Beeindruckende Naturerlebnisse sind hier möglich, wie es hier auch unser BürgerReporter Frank Heldt aus dem nahen Kamen-Methler im Bild festgehalten hat. (Foto: Frank Heldt)

Unter dem Motto „Walk on the wild side“ lädt das Umweltamt der Stadt am Sonntag, 3. Mai, um 10 Uhr zur rund vierstündigen Wanderung quer durch die Freiräume des Dortmunder Ostens vom Dahlwiesenbach nördlich des Regenrückhaltebeckens in Scharnhorst bis zum Pleckenbrink und dem nach diesem benannten See im Wickeder Norden ein.

Anmeldung bis zum 30. April


Anmeldungen sind bis Donnerstag, 30. April, 16 Uhr erforderlich. Hierbei gibt es dann auch die Informationen zum Treffpunkt.

Tourführer Werner Höing von der Unteren Landschaftsbehörde im Umweltamt zeigt interessante Entwicklungen und Projekte und gibt Einblick in die Werkstatt der Landschaftsplanung.

Strukturwandel zeigt sich auch in den Freiräumen


Hintergrund: Die Natur kehrt zurück. Strukturwandel zeigt sich in Dortmund nicht nur in spektakulären Großprojekten, sondern auch in zahlreichen Maßnahmen des Naturschutzes, der Landschaftsentwicklung und der Umgestaltung unserer Gewässer. Dortmunds Freiräume bieten Orte des Naturerlebnisses, die zum elementaren Teil des großstädtischen Wohnens und Arbeitens gehören und Dortmund zu einer attraktiven Adresse machen.

Festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung werden empfohlen, ebenso die persönliche Rucksack-Verpflegung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte Teilnehmer melden sich an am Umwelttelefon unter Telefon 50-25422 oder per E-Mail an umweltamt@dortmund.de.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.