BV Brackel tagt am 7. März: Kita-Pläne für Wambel und Wickede

Wann? 07.03.2013 16:00 Uhr

Wo? Bezirksvertretung Brackel, Oberdorfstraße 23, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Am nordwestlichen Rand, an der Ebbinghausstraße, soll ein 1200 m² großes Stück des Wickeder Generationengartens für den Neubau der Kita Purzelbaum abgeknappst werden.
 
CDU-Fraktionssprecher hat die Kita-Planungen für Wickede bereits ausdrücklich begrüßt.
Dortmund: Bezirksvertretung Brackel |

Zeigt sich die Mehrheit der Bezirksvertretung (BV) Brackel in (vor-) österlicher Geberlaune? Gleich über vier Zuschussanträge von Kirchenchor, Fußballverein, Naturschützern und Jugendamt muss die BV in ihrer Sitzung am Donnerstag, 7. März, entscheiden. Beginn im Sitzungssaal im Brackeler Kulturzentrum Balou, Oberdorfstr. 23, ist um 16 Uhr mit der Einwohnerfragestunde.

Hoffnungen auf Finanzspritzen macht sich der Chor St. Clemens/St. Nikolaus fürs Konzert am 21. April in der Brackeler Pfarrkirche ebenso wie Westfalia Wickede für die 5. Dortmunder Kindergarten-Fußballstadtmeisterschaft am 15. Juni im Pappelstadion. Die Naturschützer vom Verein AGARD setzen auf ein Sponsoring neuer Nisthilfen auf dem Haupt- und Internationalen Friedhof. Dickster Batzen auf der Wunschliste ist indes das Sümmchen von 3800 Euro, die das Jugendamt für die Unterstützung der Ferienspiele in Brackel/Asseln und in Wickede erbittet.

Eine Empfehlung abgeben soll die BV hinsichtlich der Grundstücksvergabe für den geplanten Ausbau der (U 3-)Kinder-Betreuungsplätze: Im Wambeler Norden ist geplant, auf dem Grundstück an der Hannöverschen Straße östlich der Griechischen Schule die neue achtgruppige Kindertageseinrichtung (Kita) Niederste Feldweg zu realisieren; drei Gruppen sind als heilpädagogische Gruppen vorgesehen.

Kita-Erweiterung am Molnerweg und Neubau am Parkrand

In Wickede soll die bestehende Fabido-Kita Molnerweg um zwei Gruppen erweitert werden. Voraussetzung dafür ist allerdings die Errichtung eines Erzatzbaus für die derzeit ebenfalls noch im Komplex am Molnerweg ansässige Kindergarten-Elterninitiative Purzelbaum e.V. Geplant ist ein Neubau für diesen privat geführten Kindergarten mit neuer U3-Gruppe auf einem Ersatzstandort am nordwestlichen Rand des neuen Wickeder Gartens der Generationen an der Ebbinghausstraße. Die BV muss jedoch zuvor über die planungsrechtliche Zulässigkeit der Baugenehmigung mit Ausnahmeregelung entscheiden. Ist doch eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Br 173 hierfür vonnöten.

Die Wickeder CDU hat bereits die Planungen der Verwaltung für den Kita-Neubau an der Ebbinghausstraße begrüßt. Jendrick Suck, Unions-Fraktionssprecher in der BV, merkte an: „Der diesbezügliche Bedarf ist groß. Daher ist es richtig und wichtig, dass wir auch in Wickede zusätzliche Plätze schaffen.“ Einen Seitenhieb in Richtung Stadtverwaltung kann sich die Ortsunion jedoch nicht verkneifen: Suck verweist auf einen alten Beschluss der BV, die Fläche der Grünfläche in Teilen für Zwecke des Mehrgenerationenwohnens zu bebauen, was die Verwaltung abgelehnt hatte: „Dass nunmehr doch eine Bebauung auf der Fläche möglich ist zeigt, was in dieser Stadt alles geht, wenn die Verwaltung es denn wirklich will.“

Die Grünen machen sich per Antrag zudem stark für den Ausbau der Kindergartenplätze in Asseln. Fraktionssprecherin Claudia Plieth verweist auf entsprechende Expansionswünsche gleich mehrerer Kindergärten im Ort und bringt als kurzfristige Lösung die mögliche Nutzung der alten katholischen Schule ins Gespräch im Vorfeld eines Neubaus an der Hellweg-Schule.

Anmeldeüberhang an der Erich-Kästner-Schule

Zur Kenntnis gegeben wird der BV Brackel der Sachstandsbericht zum Anmeldeverfahren 2013/2014 an den Grundschulen. Einen großen Anmeldeüberhang hat es an der Erich-Kästner-Grundschule in Brackel gegeben. Doch drei Eingangsklassen wird es – auch wegen der ungewissen Folgenutzung der benachbarten Augustinus-Schule – an der Flughafenstraße nicht geben. Die Reichshof-Schule muss so die Überhänge zum Großteil aufnehmen.

Ein Votum abgeben soll die BV zur Neukonzeption des Jugendamtes in Sachen Kinder- und Jugendförderung, das auch Auswirkungen auf die Jugendfreizeitstätten Brackel („brauks“) und Wickede hat, sowie zum Zwischenbericht zum Masterplan Wirtschaftsflächen, in dem u.a. erneut die Forcierung des Planverfahrens für das Gewerbegebiet Buddenacker in Neuasseln gefordert wird.

Parteien wollen Verkehrsprobleme lösen

Die SPD macht sich für eine Querungshilfe auf der Straße Am Funkturm stark. In einem All-Fraktionen-Antrag fordern die Politiker Barrierebügel am südlichen Gehweg des Brackeler Hellwegs. Und die CDU regt diverse Anti-Schleichverkehrmaßnahmen für die Hidding- und Hellingstraße an.
Die Grünen wenden sich gegen den nächtlichen Mißbrauch des Fuß- und Radwegs zwischen Brackel und Asseln als Lkw-Parkplatz. – Dies hatte bereits auch Bürgerreporter Rainer Schmitz-Groger online in unserem Lokalkompass Dortmund-Ost moniert (Parkplatz für LKW im Brackelerfeld).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.