BV Brackel tagt am Donnerstag // Bauleitplanung "Wickede-West" vor Ort auf dem Prüfstand

Wann? 03.03.2016 16:00 Uhr

Wo? Bezirksvertretung Brackel, Oberdorfstraße 23, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Das Konzept der Stadt für das geplante kompakte Neubaugebiet Wickede-West mit 150 Wohneinheiten, teils öffentlich gefördert. (Foto: Stadt Dortmund)
Dortmund: Bezirksvertretung Brackel |

Zu ihrer März-Sitzung kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 3. März, um 16 Uhr im Brackeler Balou, Oberdorfstr. 23, zusammen. Zum Auftakt anberaumt in gewohnter Manier ist die maximal halbstündige Einwohnerfragestunde.

Kontrovers diskutiert werden dürfte vor allem die Aufstellung des neuen Bebauungsplanes "Wickede-West". Während aus dem Rathaus, aber auch aus Reihen der Wickeder CDU die Planungen gelobt wurden, kam bereits scharfe Kritik zum einen unter ökologischen Gesichtspunkten aus Reihen des Naturschutzes, zum anderen aus sozial- und wohnungspolitischer Sicht sogar aus Reihen der Wickeder SPD - an der Spitze Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka selbst.

Mit 118 Seiten die mit Abstand umfangreichste Verwaltungsvorlage auf der Tagesordnung der BV ist der Sachstandsbericht "Handlungsfeld Flüchtlinge", der über die diversen Aspekte der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Dortmund, deren Folgen und die damit verbunden Aktivitäten informiert.

Befassen werden sich die Brackeler Bezirksvertreter auch mit dem städtischen Bushaltestellen-Programm 2016 bis 2017 mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von 2 Millionen Euro. Vorgesehen ist, im Bezirk Brackel 21 Haltepositionen an elf Haltestellen zwischen Wambel und Wickede barrierefrei umzugestalten.

Die Grünen fordern Ersatz- und Ergänzungspflanzungen im Brackeler Neubaugebiet Hohenbuschei. Sie monieren, dass viele neu angepflanzte Bäume dort nicht angewachsen sind. Rücksicht bei der Auswahl neuer Bäume sollte mit Hinblick auf den hohen Grundwasserspiegel dort genommen werden.

Zudem fordern die Grünen von der Verwaltung, den Bedarf an Lkw-Parkplätzen im Bezirk Brackel zu ermitteln und mögliche Parkflächen vorzuschlagen. Eine Idee haben die Grünen selbst: den ungenutzten Parkplatz P7 am Flughafen. - Ersetzt werden sollte, so die Grünen, auch das nicht mehr lesbare Legenden-Schild auf dem Asselner Hof-Schulte-Platz - und hierbei gleich neue historische Erkenntnisse mit einfließen zu lassen.

Eine Finanzspritze der BV hat der Brackeler Kirchenchor St. Clemens für sein Chorkonzert am 20. März (17 Uhr) in der Pfarrkirche beantragt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.