BV Brackel tagt: Bericht über zweigleisigen Ausbau der Straßenbahn im Bezirk

Wann? 07.11.2013 16:00 Uhr

Wo? Bezirksvertretung Brackel, Oberdorfstraße 23, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Bei der Vorstellung der Pläne zum Bau der Tedi-Lärmschutzwände am Brackeler Hellweg war auch bereits der zweigleisige Ausbau der U 43 in diesem Abschnitt mit eingezeichnet. (Foto: Stadt Dortmund - Vermessungs- und Katasteramt)
Dortmund: Bezirksvertretung Brackel |

Zur ersten Sitzung nach den Herbstferien kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 7. November, um 16 Uhr im Sitzungssaal im Brackeler Balou, Oberdorfstr. 23, zusammen.

Haushalt im Mittelpunkt

Gleich zu Beginn ist die Einwohnerfragestunde anberaumt. Im Mittelpunkt der Sitzung dürften die diversen Verwaltungsvorlagen zum Haushalt stehen – von den Eigenmitteln der BV über den Planentwurf 2014 bis zu den eingebrachten Bürgervorschlägen.

Mitarbeiter der DSW 21 und des städtischen Tiefbauamtes werden zuvor über ihre Planungen zum zweigleisigen Ausbau der Straßenbahn im Stadtbezirk Brackel berichten.

Bebauungsplan für die neue Feuerwache Asseln

In Angriff genommen wird die Aufstellung des Bebauungsplanes „Br 225“ (Freiwillige Feuerwehr Asseln), der auf die Realisierung einer neuen Feuerwache am Grüningsweg östlich der IKG-Sporthalle zielt. Beschließen soll die BV über die in 2014 und Folgejahren umzusetzenden Kanalbaumaßnahmen im Bezirk.

Anträge auf finanzielle Förderung haben das Jugendamt für die Ferienspiele in Brackel/Asseln und Wickede sowie die ausländerpolitisch engagierte Brackeler Bürgerin Barbara Heinz für den Gesprächskreis „Muslime unter uns“ (25.11., 19 Uhr, Arent-Rupe-Haus) gestellt.

Zur Kenntnisnahme vorgelegt werden der BV Brackel der Bericht 2012/2013 über die schulische Infrastruktur sowie über den geplanten weiteren Ausbau von Familienzentren im Kindergartenjahr 2013/2014 (geplant sind nur Zentren in der Nordstadt und in Derne) und die Entwicklungen in Sachen Öffnungszeiten der Fabido-Einrichtungen.

SPD moniert Briefkasten-Entfernung

Die SPD moniert in einem Antrag die ersatzlose Entfernung des Post-Briefkastens am Briefsweg 35 in Asseln.

Baudezernent Martin Lürwer informiert gemäß CDU-Anfrage über bestehende und geplante Lkw-Abstellflächen im Dortmunder Osten: Kapazitäten stünden künftig im neuen Gewerbegebiet Buddenacker zur Verfügung, teilt er dem Gremium mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.