Deutsche Rüstungsgeschäfte in der Diskussion: Ulrike Winkelmann ist Interview-Gast in der Kommende in Brackel

Wann? 19.02.2015 19:30 Uhr

Wo? Kommende Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Journalistin Ulrike Winkelmann ist in der Querdenker-Reihe im erzbischöflichen Sozialinstitut zu Gast. (Foto: Kommende Dortmund)
Dortmund: Kommende Dortmund |

Im Rahmen der Reihe „Profilierte Querdenker im Interview“ ist am Donnerstag, 19. Februar, um 19.30 Uhr die Journalistin und Rüstungsexpertin Ulrike Winkelmann Gast in der Kommende Dortmund. „Deutsche Rüstungsgeschäfte und Auslandseinsätze der Bundeswehr“ ist die Veranstaltung überschrieben.

Deutschlandfunk-Politikredakteurin Winkelmann diskutiert im erzbischöflichen Sozialinstitut in Brackel mit Gastgeber Richard Geisen und dem Publikum über die deutsche Rüstungs- und Sicherheitspolitik, über Lobbyismus und Waffenhandel:

Wer profitiert von Auslandseinsätzen der Bundeswehr? Wie marode ist deren Ausrüstung? Keine Waffenlieferungen in Krisengebiete? Wo stünde Deutschland ohne Rüstungsfabriken und ohne Bundeswehr? Wie stichhaltig ist das Arbeitsplatzargument? Können humanitäre Ziele überhaupt mit Waffengewalt erreicht werden?

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Kommende Dortmund, Brackeler Hellweg 144, Telefon 0231-206050, E-Mail: kister@kommende-dortmund.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.