Erster Spatenstich für künftige DRK-Kindertagesstätte An der Stipskuhle vollzogen

Anzeige
Bauunternehmer Walter Derwald sen., Kinder- und Jugendausschussvorsitzender Friedhelm Sohn, DRK- Geschäftsführer Frank Ortmann und Rebbeca Ackerschott vom DRK-Vorstand nahmen gemeinsam den symbolischen ersten Spatenstich für den künftigen DRK-Kindergarten, An der Stipskuhle 44, vor. Mit dabei: Silvia Scheerer vom Liegenschaftsamt der Stadt und Derwald-Architekt Thomas Pape (v.l.n.r.). (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: DRK-Kindertagesstätte An der Stipskuhle |

Vertreter des Bauunternehmens und Investors Derwald, des künftigen Betreibers DRK, der Politik und Verwaltung haben am Montag (10.10.) den symbolischen ersten Spatenstich für den künftigen DRK-Kindergarten, An der Stipskuhle 44, in der nördlichen Gartenstadt gesetzt.

Eingeladen zum traditionellen Handwerksbrauch hatte die Unternehmensgruppe Derwald als Bauherrin und Investorin. Die am Burgweg in Eving ansässige Derwald-Gruppe hatte sich in einer öffentlichen Investorenausschreibung der Stadt Dortmund durchgesetzt und den Zuschlag für die Errichtung von zwei Kindertagesstätten hier und an der Bockenfelder Straße im Dortmunder Westen erhalten.

Mieter der beiden Neubauten wird der Kreisverband Dortmund des Deutschen Roten Kreuzes. DRK-Geschäftsführer Frank Ortmann sah beim ersten Spatenstich in der Gartenstadt dem Start der Bauarbeiten mit Freude entgegen. Unterstützt wurde er dabei von der stellvertretenden DRK- Vorstandsvorsitzenden Rebecca Ackerschott, vom Kinder- und Jugendausschussvorsitzenden Friedhelm Sohn, vom Derwald-Geschäftsführer Diplom-Kaufmann Walter Derwald (sen.) und dessen Architekten Thomas Pape sowie von Silvia Scheerer vom Liegenschaftsamt der Stadt.

Derwald sorgt bei beiden Kita-Neubauten neben dem Erwerb des Grundstücks für die vollständige Planung, Realisierung und die anschließende langfristige Vermietung an das DRK.

Bei der Kita An der Stipskuhle handelt es sich um einen viergruppigen Kindergarten auf zwei Geschossen mit einer Nutzfläche von 910 Quadratmetern auf einer Grundstücksfläche von rund 3500 Quadratmetern. Die Fertigstellung des Kindergarten erfolgt voraussichtlich im September 2017.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.