Gute Schule 2020 // SPD hat Ideen- und Interessensammlung im Statbezirk Scharnhorst gestartet

Anzeige
Lars Wedekin, Vorsitzender der SPD im Stadtbezirk Scharnhorst. (Foto: SPD)

Auf Einladung des SPD-Stadtbezirks Scharnhorst trafen sich Vertreter der ansässigen Schulen mit der örtlichen Politik.

„Wie waren uns sicher, dass wir das Projekt `Gute Schule 2020` nur starten und vorantreiben können, wenn wir die Akteure fragen: `Was wird benötigt? Wo hakt es?` Dazu sollte das Treffen ein erster Aufschlag sein, der, meiner Meinung nach, schon Ideen gebracht hat, die uns als Politik vielleicht gar nicht so bewusst waren!“ sagte Lars Wedekin, Vorsitzender des SPD-Stadtbezirks Scharnhorst.

Ratsvertreterin Heike Gottwald, auch Mitglied im Schulausschuss, ergänzt: „Wer hätte gedacht, dass gerade im Bereich der Digitalisierung, ein omnipräsentes Thema, noch so viel Nachholbedarf besteht? Beginnend mit dem Ausbau von W-Lan-Netzwerken und endend mit Smart-Boards muss und sollte viel getan werden!“

Neben dem Wunsch nach digitaler Grundausstattung wie Smart-Boards, drahtlosen
Internetzugängen und portablen Beamern stand das Oberthema „Gesunde Schule“ im Raum. Auch der Wunsch nach einem Lernort Schule, der den Bedarfen des Ganztagsbetriebs mehr entspricht, war eine wichtige Anregung von Schulseite.

Dazu Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny: „Wenn man schon etwas länger aus der Schule ist, wie ich zum Beispiel, gerät dieser Fokus etwas verloren. Der Wunsch der Bewegung auf Mini-Fußballfeldern oder am klassischen Klettergerüst ist ja noch etwas, auf was man kommen kann. Dass aber natürlich für die Zeit der Mittagspause bequeme Sitzgelegenheiten oder Ruhe- und Rückzugsräume geschaffen werden müssen, war eine sehr wichtige Anregung!“

Die Stadtbezirks-SPD wird nun diese ersten Anregungen mit ihren Mandatsträgern kommunizieren und entsprechende Anträge entwickeln, um eine stadtbezirksweite Entwicklung beziehungsweise Umsetzung zu prüfen, zu forcieren und zu fordern.

Wichtig bleibt abschließend, so Lars Wedekin: „Wenn es noch Anregungen, egal von welcher Seite,gibt, dann können die Menschen gerne auf uns persönlich zukommen oder ganz bequem eine Mail (siehe unten) an uns schicken. Auch wenn Interesse für eine ähnlich geartete Veranstaltung von Eltern- oder Schüler-Seite besteht, so sind wir gerne bereite diese anzubieten bzw. zu organisieren!“

Und natürlich, so Heinz Pasterny und Heike Gottwald, wird man sich auch in Zukunft Problemen widmen, die das Projekt „Gute Schule 2020“ nicht abdeckt oder die über den kurzen Dienstweg schneller abgewickelt werden können. Der Fokus bleibe immer auf schnelle und beste Hilfe für die Schulen.


Mail-Kontakt:
scharnhorst@spd-dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.