Helmut Feldmann ist nun Ehrenvorsitzender des SPD-Ortsvereins Körne

Anzeige
Im Rahmen der SPD-Klausur im Vereinsheim des Aquarien- und Terrarienvereins Triton ehrten SPD-Ratsfraktionschef Norbert Schilff (r.), Ortsvereinsvorsitzender Heinz Dieter Düdder (4.v.l.) und seine Stellvertreter, Bezirksbürgermeister Udo Dammer (3.v.l.) und Hakime Göleli (2.v.r.), die Rubin-Jubilare der Partei: Uwe Becker (l.) und Ralf Lehmann (2.v.r.). Helmut Feldmann (2.v.l.) wurde zum Ehrenvorsitzenden der SPD Körne ernannt. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Aquarien- und Terrarienverein Triton Dortmund |

Im Rahmen der Klausurtagung der Körner SPD im Triton-Vereinsheim hat der Dortmunder SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Norbert Schilff die beiden Körner SPD-Jubilare Uwe Becker und Ralf Lehmann für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der ehemalige SPD-Ortsvereins-Vorsitzende Helmut Feldmann, langjähriger Vorsitzender der AWO Körne/Wambel sowie des Körner Kultur- und Kunstvereins (KKK), wurde für seinen langjährigen Einsatz um das Wohlergehen im Stadtteil Körne und die Verwirklichung der gesellschaftlichen Ziele der SPD zum Ehrenvorsitzenden des Ortsvereins ernannt.

Der Körner SPD-Vorsitzende Heinz-Dieter Düdder betonte ausdrücklich, dass mit dieser Ehrung das Engagement für das Erscheinungsbild in Körne und für die Belange der Senioren gewürdigt werden.

Schwerpunkte in 2015: Bürgerwünsche, Verkehr und Gartenstadt-Radweg


Arbeitsschwerpunkte der Körner SPD im ersten Halbjahr sollen, so teilte Düdder weiter mit, u.a. die Bürgerwünsche für den Spielplatz Hallesche Straße und die „Kreisel-Wiese“ an der Speyerstraße, die verkehrlichen Auswirkungen des neuen EDG-Betriebshofs Alte Straße und der Gartenstadt-Radweg sein.

Nach dem Aus der EU-Fördermittel mit dem ÖPEL-Programm in 2013 herrsche bei der Landesregierung in Düsseldorf Schweigen über eine Folgelösung für das Radwege-Programm in NRW trotz heftiger Proteste der betroffenen Oberbürgermeister, moniert die Körner SPD. „ Es wird Zeit dass der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Landesregierung aus dem Dornröschenschlaf aufwachen. In der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost werden wir uns zunächst bei der Verwaltung über den aktuellen Stand erkundigen“, erklärte dazu Bezirksbürgermeister Udo Dammer, stellvertretender Vorsitzender der SPD Körne.

Auch mit aktuellen sozialen Fragen befassten sich die Genossen. Liane Hamelmann berichtete über die Filiale der Dortmunder Tafel in Körne, die seit zehn Jahren besteht und inzwischen über 100 Familien mit preisgünstigen Lebensmitteln versorgt.

Tief beeindruckt vom Bürgerengagement zeigten sich die Klausurteilnehmer bei den Ausführungen von der Oststädter SPD-Ratsvertreterin Heike Renkawitz über die Flüchtlingshilfe in der ehemaligen Hauptschule am Ostpark.

Zum Thema Rechtsradikalismus in Dortmund war Jens Peick, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Dortmund zu Gast.

Zum Abschluss führten die Teilnehmer mit Norbert Schilff eine lebhafte Diskussion über die Ziele der Ratsfraktion und die aktuelle Haushaltssituation.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
44
Horst Johann Wesnigk aus Dortmund-Ost | 10.02.2015 | 11:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.