Husener Straße sanieren, Ortskern überplanen // SPD Husen-Kurl erhielt von Bürgern viele Anregungen

Anzeige
Seitens der Husen-Kurler Sozialdemokraten waren an der jüngsten Nachbarschaftsaktion im Doppel-Dorf beteiligt (v.l.n.r.) Friedhelm Pogadl, Jan Pogadl, Andreas Wittkamp, Annette Hoffmann-Pogadl und Christian Uhr. (Foto: SPD)

Im Rahmen der Fortsetzung der SPD-Nachbarschaftskampagne haben die Sozialdemokraten in Husen-Kurl viele Anregungen für ihre politische Arbeit erhalten.

Schon vor dieser nun stadtweiten Aktion, die darauf zielte, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, hatte die SPD Husen-Kurl bereits vor einigen Monaten aus eigenem Antrieb heraus eine solche Kampagne fürs Doppel-Dorf gestartet, sich jetzt aber gerne auch wieder an der großen Aktion der Dortmunder SPD beteteiligt. Die Stadtbezirks-SPD Scharnhorst hatte den sieben angeschlossenen Ortsvereinen dazu einen Fragenbogen mit fünf Fragen an die Hand gegeben.

U.a. wurden so die Bürger/innen vor Ort befragt, wo sie Brennpunkte sehen, was ihnen vor Ort gut gefällt, welche Straßen besonders sanierungsbedürftig sind oder wie sie den ÖPNV vor Ort bewerten.

In mehreren Teams waren die Sozialdemokraten in Husen und Kurl unterwegs, um sich so ein Meinungsbild in der Bevölkerung zu verschaffen. „Als Ergebnis bleibt vorab festzuhalten, dass die Menschen gerne in Husen und Kurl wohnen und die grüne Lage sehr zu schätzen wissen“, so SPD-Sprecher Christian Uhr.

Die Husener Straße wird indes überwiegend als sehr sanierungsbedürftig eingestuft. Handlungsbedarf sehen die Menschen insbesondere bei der Überplanung des Ortskerns oder bei der Schaffung von sinnvollen Aufenthaltsorten für die Jugendlichen im Ort.

Die SPD Husen-Kurl will die vielen bereitwillig von den Bürgern ausgefüllten Fragebögen noch genau auswerten und daraus Handlungsschritte und Antragsinitiativen für die politische Arbeit in der Bezirksvertretung und im Rat der Stadt entwickeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.