Lesung Blickpunkt Kuba: Raúl Castro - Revolutionär und Staatsmann

Anzeige
Der Journalist und Kubaexperte Volker Hermsdorf stellte im Bahnhof Langendreer in Bochum sein aktuelles Buch "Raúl Castro - Revolutionär und Staatsmann" vor. (Foto: Carsten Klink)
Bochum: Bahnhof Langendreer |

Auch Raúl Castro kann in Deutschland Säle füllen. So geschehen am letzten Donnerstag im Bahnhof Langendreer in Bochum. Sehr gut besucht war dort nämlich die Lesung des Journalisten und Buchautors Volker Hermsdorf.

Auf Einladung der Humanitären-Cuba-Hilfe Bochum (HCH) stellte Hermsdorf sein aktuelles Buch "Raúl Castro - Revolutionär und Staatsmann" vor. Neben einer Reihe von Leseproben konnte Volker Hermsdorf, der auch regelmäßig über Kuba in der überregionalen Tageszeitung "junge Welt" (jW) aus Berlin berichtet, zahlreiche Anekdoten über Raúl berichten.

Dazu gehörte auch die, über den jüngsten Kriegsminister der Welt, der als gerade mal dreißigjähriger Mann in Moskau auf die weltkriegsgestählten Generäle der Roten Sowjetarmee traf. Anfangs war dieser schmalschultrige Guerillero von einer kleinen Karibikinsel, deren Guerilla-Armee die Sowjets eigentlich eher für politische Abenteurer hielten, den roten Generälen nicht geheuer bis sich Raúl aber nach wenigen Tagen durchaus Respekt verschaffen konnte.

Vom aufsässigen Schüler & rebellischen Studenten zum Guerillaführer

Der kubanische Präsident Raúl Castro ist einer der international am meisten beachteten Politiker der Gegenwart. Seit 2006 gestaltet er – zunächst als Vertreter seines erkrankten Bruders Fidel, dann als vom Parlament gewählter Präsident Kubas – die Politik seines Landes. Zugleich agiert er erfolgreich in der Weltpolitik.

Dennoch gilt der Revolutionär und Staatsmann Raúl Castro noch immer als geheimnisvoll und undurchsichtig. Volker Hermsdorf zeichnet den Weg dieses ungewöhnlichen Menschen nach. Vom aufsässigen Schüler und rebellischen Studenten wurde Raúl Castro zum entschlossenen Guerillaführer.

Als jüngster Verteidigungsminister der Welt baute er Kubas Streitkräfte zur modernsten Armee Lateinamerikas aus. Als Staatsmann sieht er heute seine Aufgabe vor allem darin, die Unabhängigkeit, Souveränität und Würde des kubanischen Volkes zu erhalten. Es ist die spannende Geschichte eines ungewöhnlichen Menschen, der sein Land und die Welt verändert.

Raúl Castro - Revolutionär und Staatsmann von Volker Hermdorf

Verlag Wiljo Heinen
ISBN 978-3-95514-029-8
16 Euro
Klappenbroschur
350 Seiten
Personenregister


Internetseite der Humanitären Cuba Hilfe Bochum (HCH): http://www.hch-ev.de/

Aktuelle, deutschsprachige Nachrichten aus Kuba und Lateinamerika liefert die Internetseite amerika21.de: https://amerika21.de/geo/kuba
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.