Nie wieder wegsehen - ich bin dabei // Gedenken an die Nazi-Opfer an der Brackeler Ehrentafel

Wann? 26.01.2015 17:00 Uhr

Wo? Ehrentafel an der Kommende-Mauer, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Die Gedenkfeier vor einem Jahr auf dem Kirchplatz am Hellweg vor der Brackeler Ehrentafel für die Nazi-Opfer an der Kommendemauer. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Ehrentafel an der Kommende-Mauer |

Nie wieder wegsehen – ich bin dabei! So lautet in diesem Jahr das Motto.

Zur Gedenkfeier mit Kranzniederlegung anlässlich des internationalen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren am 27. Januar 1945 lädt die Bezirksvertretung (BV) Brackel am Dienstag, 27. Januar, um 17 Uhr an die Ehrentafel für die von den Nazis ermordeten Brackeler Bürger an der Kommende-Mauer am Brackeler Hellweg 144 ein.

Vikar Dr. Benjamin Dahlke von der katholischen Brackeler Kirchengemeinde St. Clemens und Pfarrer Eckhard Wedegärtner von der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel werden dazu einen kurzen ökumenischen Gedenkgottesdienst halten.

Am Programm beteiligt sind zudem Schüler der Fröbel-Schule in Wambel als neue „Schule ohne Rassismus“ und die Brackeler Falken. Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka wird zudem über die in Wickede entstehende Flüchtlings-Unterkunft berichten und um Verständnis werben, menschliches Miteinander zu ermöglichen.

Gemeinsame Veranstalter sind die Brackeler Gemeinden, die in der Bezirksvertretung vertretenen Parteien im Stadtbezirk Brackel, Christinnen und Christen für den Frieden, das Internationale Rombergpark Komitee, das Netzwerk Frauen im Stadtbezirk, die Fröbelschule und die Falken in Brackel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.