Preiserhöhung - Ferienprogramm im Zoo ist zu teuer

Anzeige
Thomas Zweier ist Ratsmitglied für DIE LINKE & PIRATEN.
Dortmund: Zoo |

Auch in diesem Sommer bietet der Dortmunder Zoo für Schulkinder wieder ein attraktives Ferienprogramm an. Ein Angebot, an dem die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN nichts auszusetzen hat. Bis auf den Preis.

„Die Stadt Dortmund plant für dieses Ferienprogramm eine Preiserhöhung um 32 Prozent! Das geht gar nicht. Und dafür wird es von unserer Fraktion auch keine Zustimmung geben“, sagt Thomas Zweier, Mitglied im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit.

Bereits jetzt können Eltern ihre Kinder für das vielfältige Programm anmelden. Beworben wird das Angebot mit einem Preis von 19 Euro am Tag bzw. 95 Euro pro Woche.

Der Rat der Stadt Dortmund soll nun am Donnerstag, 7. Mai, eine deutliche Preiserhöhung beschließen – um 6 Euro pro Tag. Begründung: Zum Angebot gehört auch ein warmes Mittagessen. Und es habe sich kein Caterer gefunden, der den Kindern ein „kostengünstiges“ Mittagessen anbieten könne. Mit dem ohnehin schon stolzen Preis von 19 Euro am Tag könnten die gesamten Kosten jedenfalls nicht gedeckt werden, heißt es.

Doch bislang ist überhaupt nicht bekannt, in welche Bestandteile sich die 19 Euro – bzw. die angestrebten 25 Euro täglich – aufteilen. Was kosten Eintritt, Personal und Bastelmaterialien, und wie hoch wird das Mittagessen veranschlagt?

Bis zur Ratssitzung soll diese Aufschlüsselung auf Antrag der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN zumindest nachgeliefert werden. Das ändert aber nichts an der Gesamtkritik an den Kosten. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN schlägt deshalb vor, auf die vorgeschlagene Preiserhöhung zu verzichten und mögliche Mehrkosten von der Stadt Dortmund übernehmen zu lassen.

„Bei durchschnittlich 250 Ferienkindern pro Woche und insgesamt zehn Wochenangeboten machen die angeblichen Mehrkosten insgesamt 15.000 Euro aus. Die Stadt Dortmund jongliert oft mit millionenschweren Budgets. Da wird sie doch 15.000 Euro für ihre kleinsten Bewohnerinnen und Bewohner übrig haben“, argumentiert Zweier.

Bei der vorgesehenen Preiserhöhung von 32 Prozent und einem Tagessatz von 25 Euro würde man ansonsten die ärmeren Familien drastisch von diesem schönen Angebot im Zoo ausschließen, so Zweier abschließend. Aus diesem Grund müssten Familien mit einem Dortmund-Pass generell eine Ermäßigung für das Ferienprogramm im Zoo erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.