SPD Asseln/Neuasseln findet neues Heim im Marie-Juchacz-Haus

Anzeige
Der neu gewählte Vorstand der SPD Asseln/Neuasseln um die im Amt bestätigte 1. Vorsitzende Elisabeth Vossebrecher (vorne, Bildmitte); mit dabei: Hausherr und Versammlungsleiter Norbert Roggenbach (3.v.r.). (Foto: Schmitz)
Dortmund: Marie-Juchacz-Haus |

Nach fast 25 Jahren mit eigenen Räumlichkeiten im ehemaligen Schulpavillon auf dem Gelände der Asselner Hellweg-Grundschule am Petersheck tagt der SPD-Ortsverein Asseln/Neuasseln ab sofort im Marie-Juchacz-Haus (MJH) in der Flegelstraße. „Der Pavillon kann nicht mehr genutzt werden, da notwendige Reparaturen aus Kostengründen nicht vertretbar wären“, erläutert Ortsvereinsvorsitzende Elisabeth Vossebrecher die Hintergründe.

Premiere in der Asselner AWO-Begegnungsstätte hatte die SPD jetzt mit ihrer Jahreshauptversammlung – geleitet vom AWO-Vorsitzenden und Hausherrn Norbert Roggenbach.

„Für viele Mitglieder war diese Versammlung mit einer gewissen Wehmut verbunden, aber auch mit Freude darüber, dass sich eine gute Alternative gefunden hat. Sowohl die AWO als auch das Deutsche Rote Kreuz im Briefsweg hatten eine Mitnutzung von Räumen angeboten“, ergänzt Vossebrecher.

Ortsvereins-Vorstand neu gewählt


Eli Vossebrecher wurde im Rahmen der Vorstandswahlen von den Ortsvereinsmitgliedern im Amt als Vorsitzende der SPD Asseln/Neuasseln bestätigt. Ihre drei Stellvertreter/innen sind Brigitte Thiel, Veronika Drechsler und Fabian Erstfeld. Als Kassiererin fungiert Rita Anders, ihr Stellvertreter ist Harry Heyn. Als Seniorenbeauftragter wurde Heinz-Hermann Schäfer bestimmt, als Frauenbeauftragte Annegret Czekalla. Wahlkampfleiter sind Thomas Wesnigk und – stellvertretend – Reiner Kunkel. Die Beisitzer Martina von Kobilinski, Christa Makowski, Günter Netthöfel und Uwe von Kobilinski komplettieren die Vorstandsriege der Asselner und Neuasselner Genossen.

Auch in den kommenden beiden Jahren will sich die SPD Asseln/Neuasseln verstärkt um Belange und Probleme vor Ort kümmern und auch außerhalb von Wahlkämpfen mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Dazu sollen in den nächsten Sitzungen verschiedene Aktivitäten geplant werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.