SV Brackel und Wambeler SV hoffen auf Zuschüsse für Kunstrasen-Kleinspielfelder // BV Brackel tagt am Donnerstag

Wann? 24.11.2016 16:00 Uhr

Wo? Bezirksvertretung Brackel, Oberdorfstraße 23, 44309 Dortmund DE
Anzeige
B-Ligist Sportfreunde Brackel 61 hat's am Brauksweg vorgemacht und neben dem großen Kunstrasenplatz bereits ein Kleinspielfeld mit künstlichem Grün angelegt. (Foto: Mike Dominik Kollenda)
Dortmund: Bezirksvertretung Brackel |

Höherklassige Vereine wie der ASC 09 und Westfalia waren im Dortmunder Osten die Vorreiter. Doch hat mittlerweile mit den SF Brackel 61 sogar ein B-Ligist neben einem großen Kunstrasenplatz auch ein Kleinspielfeld mit Kunstbelag realisiert.

Klar, dass im Werben um die Nachwuchs-Kicker auch die Nachbarvereine SV Brackel 06 und der Wambeler SV Kunstrasen-Kleinspielfelder neben ihren bereits bestehenden Kunstrasen-Fußballplätzen für ihre Jugendabteilungen realisieren wollen. Trainingsflächen und Trainingszeiten sind knapp bemessen, speziell für die Kleinsten. Doch ebenso knapp sind die Eigenmittel, große Finanzierungslücken tun sich auf. Mit zwei entsprechenden Zuschussanträgen von SVB und WSV wird sich so die Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 24. November, ab 16 Uhr bei ihrer Sitzung im Brackeler Balou, Oberdorfstr. 23, zu befassen haben.

Rund 90.000 Euro als "realistischen Preis" für ein Kleinspielfeld benennt Stephanie Arnold vom WSV-Hauptvorstand im Antrag der Blau-Weißen von der Sendstraße. SVB-Jugendleiter Ralf Schemann beziffert die Kosten auf 60.000 Euro. Dem WSV haben die Sport- und Freizeitbetriebe zwar bereits einen Zuschuss in Höhe von knapp 31.000 Euro gewährt, doch: "Der Differenzbetrag ist für uns allein aus eigenen Mitteln nicht zu stemmen", schreibt Stephanie Arnold (WSV). "Unsere finanzielle Lücke beläuft sich auf 40.000 Euro (...)", teilt Ralf Schemann (SVB) mit. Die Rot-Weißen vom Hallenbad hätten zudem auch gerne eine weitere Finanzspritze seitens der BV für die geplante 50.000 Euro teure Umrüstung der Flutlichtanlage auf ihrem Sportplatz an der Oesterstraße. Hier fehlen dem SVB 20.000 Euro; mit 20.000 Euro werden die Brackeler bereits von den Sport- und Freizeitbetrieben unterstützt. Bleibt abzuwarten, wie die Mehrheit in der BV entscheidet...

Befassen wird sich BV Brackel am Donnerstagnachmittag zudem mit der Verwaltungsvorlage zur Bedarfs- und Maßnahmenliste für städtische Hochbaumaßnahmen 2017; für den Bezirk Brackel sind allein 22 Maßnahmen von der Grundsanierung des Asselner Schulzentrums am Grüningsweg bis zu Abbruch und Neubau der Brackeler Sporthallen I und II aufgeführt.

4300 Euro als Zuschuss hat Stadtbezirks-Jugendfachreferent Jörg Bitter für die Ferienspiele 2017 beantragt: 3300 Euro für die Brackeler und Asselner Ferienspiele sowie 1000 Euro für den Wickeder Ferienspaß. Die Grünen machen sich per Antrag für den 800-m-Lückenschluss der Fuß- und Radwegeverbindung zwischen Asseln und Kurl stark (der Ost-Anzeiger berichtete). Sitzungsauftakt ist wie gewohnt mit den Regularien und der Einwohnerfragestunde.

Die komplette BV-Tagesordnung findet sich hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.